Home > Personen + Ehrungen > Zentralverband: beruft Geschäftsführerin für die Werbegemeinschaft

Zentralverband: beruft Geschäftsführerin für die Werbegemeinschaft

20170204-ZV-FAUCK

Berlin. (zv) Zum Jahreswechsel 2016/2017 hat Susanne Fauck (47) als Geschäftsführerin der Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks (ZV) eine leitende Funktion im Verband übernommen. Die studierte Pädagogin ist bereits seit 2010 Teil des Verbands und hat den Bereich Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit über die letzten Jahre federführend mit großem Erfolg ausgebaut. Die Komplexität der umfangreichen Aufgaben machte die neu geschaffene Position der Geschäftsführung erforderlich. Damit hebt der Verband die Wichtigkeit hervor, die der Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für das Bäckerhandwerk spielt.

In seiner Eigenschaft als Vorstandsmitglied der Werbegemeinschaft begründet Daniel Schneider die Entscheidung: «Inspirierende Ideen und mutiges Querdenken sind erforderlich, um die täglichen Herausforderungen für das Bäckerhandwerk erfolgreich zu meistern und den deutschen Innungsbäckern in der Öffentlichkeit die Aufmerksamkeit für ihre Leistungen zu verschaffen, die sie verdient haben. Um dieses Ziel nachhaltig zu erreichen, sind strategisch ausgerichtete Marketingkonzepte und neue Ansätze in der Kommunikation relevanter denn je. Susanne Fauck hat in den letzten sieben Jahren bewiesen, dass sie diese Aufgaben mit Bravour meistert. Deshalb freut es uns umso mehr, dass wir mit der Ernennung zur Geschäftsführerin diese Leistung nicht nur honorieren, sondern vor allem mehr Gewicht auf diese Funktion übertragen konnten».

Maren Andresen als Vorstandsvorsitzende der Werbegemeinschaft ergänzt: «Neben dem politischen Sendungsauftrag und der aktiven Interessensvertretung der Mitgliedsbetriebe auf nationaler wie internationaler Ebene ist es unser vorrangiges Ziel, die Deutschen Innungsbäcker als Marke in den Köpfen von Presseorganen, Meinungsführern und Verbrauchern nachhaltig zu positionieren und zu verankern. Dabei setzen wir auf strategisches Marketing und passgenaue Kommunikation sowie umfassende Unterstützung unserer Bäcker. Susanne Fauck bringt die Erfahrung, das kommunikative Know-how sowie die erforderlichen Kontakte in die Medienlandschaft mit, die uns dieses Ziel erreichen lassen».

«Ich freue mich sehr über die Anerkennung meiner Leistungen in den letzten Jahren und nehme die neue Herausforderung sehr gerne an. Nicht nur die kontinuierlichen Bestrebungen, qualifizierten Nachwuchs für die backende Branche zu gewinnen und ihn langfristig für den Bäckerberuf in all seinen spannenden Facetten zu begeistern, auch die Position des Bäckers und seiner herausragenden, einmaligen Produkte sind die treibenden Themen meiner täglichen Arbeit. Aus Leidenschaft und Überzeugung werde ich mich auch in Zukunft zusammen mit meinem Team für diese Themen einsetzen», gibt Susanne Fauck einen Ausblick auf Kommendes.

Nach ihrer Überzeugung erfordern stetiger Wandel und Digitalisierung Wachsamkeit und Innovation. Die Branche benötige ein klares Bekenntnis zu ihrer Kernkompetenz, der handwerklichen Herstellung von hochwertigen Backwaren. Die Bäcker müssten Faucks Meinung nach dennoch den Mut aufbringen, den Wandel und die damit verbundenen Herausforderungen anzunehmen. Genau hier will sie passende Ideen und das nötige Rüstzeug für die Bäcker bereithalten, gemeinsame Ideen entwickeln und neue Wege gehen.

Susanne Fauck hat das Handwerk der Kommunikation von der Pike auf gelernt und sammelte über zehn Jahre bei verschiedenen Werbe- und Bildagenturen Erfahrungen. Seit 2004 ist sie in Führungspositionen tätig und wechselte Anfang 2010 zum Bäckerverband (Foto: SF/ZV).