Samstag, 24. Oktober 2020
Deutsch Englisch

Absturz eines einmotorigen Flugzeugs bei Heringsdorf

Neubrandenburg. (polnb) Am 02. August 2020 erhielt das Polizeipräsidium Neubrandenburg die Nachricht, dass am Flughafen Heringsdorf auf Usedom ein Flugzeug abgestürzt war. Beim Start zu einem Übungsflug war ein einmotoriges Flugzeug vom Hersteller Pilatus Typ PC 2 (Oldtimer) aus etwa 40 Metern Höhe zu Boden gestürzt. Dabei erlitt der 57-jährige Pilot tödliche Verletzungen. Der 59-jährige Co-Pilot konnte schwer verletzt aus dem Wrack geborgen werden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Beim Absturz über unbebautem Gebiet unmittelbar neben dem Flugplatz Heringsdorf kamen keine weiteren Menschen zu Schaden. Am Flugzeug entstand Totalschaden. Die Ermittlung der Absturzursache wurde durch den Kriminaldauerdienst Anklam sowie Mitarbeitende der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Braunschweig aufgenommen. Deren Expertise sowie die Aussage des Co-Piloten legen die Schlussfolgerung nahe, nach der ein technischer Defekt zum Absturz führte. Beim 57-jährigen Piloten der Unglücksmaschine handelte es sich um Volker Schülke, Gründer und langjähriger Geschäftsführer des Filialisten «Lila Bäcker», der heutigen Unser Heimatbäcker Holding GmbH.