Samstag, 10. Dezember 2022
Deutsch Englisch

AGF: über die 60. Tagung für Bäckerei-Technologie

Detmold. (agf) Die Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung (AGF) veranstaltete in dieser Woche ihre 60. Tagung für Bäckerei-Technologie in bewährter Zusammenarbeit mit dem Max Rubner-Institut (MRI). Der Ausschuss für Bäckerei-Technologie unter der Leitung von Georg Heberer aus Mühlheim und Matthias Bantel aus Bochum hatte in der Sektion «Brot und Kleingebäck» Referate über Lebensmittelrecht, Marketing, Rohstoffe, Inhaltsstoffe, Recycling, Technik, Technologie und Verpackungen in das Tagungsprogramm aufgenommen. Im Schwerpunkt «Snacks und Feine Backwaren» diskutierte das Plenum über Produktentwicklung, Technologie und Mikrobiologie.

Nach der Verleihung der Modersohn-Medaille (siehe WebBaecker 44/2009) und der Ehrung der besten «Backmanager» des letzten AGF-Lehrgangs standen neue Entwicklungen im Lebensmittelrecht auf dem Programm. Anschließend ging es um das «Frontbaking» als neuen Marketing-Weg für die Bäckerei. Der Schwerpunkt «Rohstoffe und Inhaltsstoffe» begann mit einem Vortrag über die Erntequalität 2009. Der Schwerpunkt setzte sich fort in der Frage, ob und welche Veränderungen des Rohstoffes Getreide es in den vergangenen Jahren gegeben hat und ob Auswirkungen auf das Backverhalten festzustellen sind. Auch über den Einsatz von flüssigen Rohstoffen diskutierten die rund 300 Teilnehmer/innen, bevor die Sprache auf ernährungsphysiologische Fragen kam. Der erste Tag schloss mit dem iba-Forum, in dem in Kurzbeiträgen Neuentwicklungen präsentiert wurden.

Der zweite Tag begann mit einem Beitrag über Altbrotretouren und Möglichkeiten der Reduktion. Dann folgte der Themenbereich «Technologie und Technik» mit Vorträgen über Aroma, Fadenziehen, Krumeneigenschaften, Sauerteigführungen, Backprozess und Automation in der handwerklichen Bäckerei. Mit zwei Beiträgen über Anforderungen an Verpackungen und biologisch abbaubaren Folien schloss die 60. Tagung für Bäckerei-Technologie.

Der dritte Tag war den Snacks und Feinen Backwaren vorbehalten. Vorgestellt wurden Möglichkeiten der Snackherstellung und neue Teigteiler-Technologien. Bei den Feinen Backwaren ging es um Produktentwicklungen, den Einsatz von Eiprodukten und um die Mikrobiologie bei Backwaren. Zum Rahmenprogramm der Tagung gehörte auch in diesem Jahr eine Maschinen- und Geräteausstellung, in der Neu- und Weiterentwicklungen gezeigt wurden.

backnetz:eu
Nach oben