Samstag, 26. September 2020
Deutsch Englisch
20200902-ALDI-SUED

Aldi Süd: bietet Mehrwegbeutel für Backwaren an

Mülheim. (uas) Der Discounter Aldi Süd (Deutschland) führt ab dem 07. September 2020 Mehrwegbrotbeutel im Backwarenbereich ein und schafft damit eine ressourcenschonende Alternative zu den Papiertüten mit Sichtfenster. Mit den waschbaren Stofftaschen aus Bio-Baumwolle können Kunden lose Backwaren hygienisch sauber und sicher nach Hause transportieren und damit ihren Verpackungsverbrauch reduzieren. Die Mehrwegbeutel sind in allen Aldi Süd Filialen für 0,99 Euro erhältlich.

In Deutschland fällt während der Corona-Pandemie in Privathaushalten mehr Müll an. In 2020 rechnet die Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft (DGAW) mit mehr als zwei Millionen Tonnen zusätzlichem Hausmüll. Um Plastik- und Papierabfall zu vermeiden, weitet Aldi Süd sein Mehrweg-Angebt im Frischebereich weiter aus: „Das Mehrwegnetz für unser Obst und Gemüse hat sich bereits erfolgreich etabliert. Auch im Backwarenbereich wünschen sich viele Kunden eine Mehrweg-Alternative. Diesem Wunsch werden wir jetzt mit den neuen Stoffbeuteln gerecht. Unsere Kunden erhalten so die Möglichkeit, sich auch hier für die umweltfreundlichere Verpackung zu entscheiden“, sagt Dr. Julia Adou, Director Corporate Responsibility bei Aldi Süd.

Nachhaltige Transport-Alternative

Der Stoffbeutel besteht aus nachhaltiger Baumwolle, die nach den strengen GOTS-Vorgaben zertifiziert ist und die Anforderungen des Grünen Knopfes erfüllt. Der Grüne Knopf ist das staatliche Siegel für ökologisch und sozial fair produzierte Textilien. Das Material ist atmungsaktiv und hält daher Backwaren nicht nur auf dem Weg nach Hause frisch und knusprig, sondern eignet sich auch, um sie darin aufzubewahren. Der Beutel kann mehrfach für den Einkauf genutzt werden und ist zudem bei 30 Grad waschbar. Dank eines praktischen Kordelzugs lässt sich der Beutel fest und sicher verschließen.

Durch Mehrfachnutzung Plastik einsparen

Im Rahmen der Aldi Verpackungsmission reduzieren Aldi Nord und Aldi Süd die Verpackungsmenge ihrer Eigenmarken bis 2025 um rund 30 Prozent. Zudem sollen alle Eigenmarkenverpackungen bis Ende 2022 recyclingfähig sein. Die Unternehmen möchten auch Kunden motivieren, Verpackungsmüll zu reduzieren. Nutzen Aldi Kunden den neuen Mehrwegbeutel für Brot und Brötchen mehrfach, leisten sie einen wertvollen Beitrag zur Reduktion von Plastikmüll (Foto: ©Aldi Süd).