Home > Termine + Events > Alimentaria 2018: setzt auf die Europäische Union

Alimentaria 2018: setzt auf die Europäische Union

Barcelona / ES. (atb) Die Alimentaria Barcelona, ​​eine der weltweit wichtigsten Messen für Lebensmittel, Getränke und Gastronomie, steht vor ihrer seit Jahren größten Ausgabe, um der Lebensmittelindustrie eine wichtige Plattform für Internationalisierung und Business zu bieten. Ein hohes Maß an Innovation ist dabei der entscheidende Faktor für die Gastronomie. Die Europäische Union wird mit fast 500 Ausstellern und gut 21.500 erwarteten Besuchern der Schlüsselmarkt Nr. 1 der Messe sein, die vom 16. bis 19. April in der Fira de Barcelona (Spanien) stattfindet/stattfand. Insgesamt werden rund 150’000 Besucher die Produkte und Dienstleistungen von etwa 4’500 Ausstellern in Augenschein nehmen.

Mit einer Nettoausstellungsfläche von über 100.000 Quadratmetern bietet die gemeinsame Organisation der Messe mit Hostelco, der internationalen Messe für Hotel- Restaurant- und Großküchenausstattung, sowohl den Einzelhandels- als auch HoReCa-Sektoren das bisher umfassendste Angebot. Rund 4.500 ausstellende Firmen, von denen 27 % aus dem Ausland stammen, werden an der Alimentaria 2018 teilnehmen. Italien ist das europäische Land mit der höchsten Anzahl an ausstellenden Unternehmen (114), gefolgt von Portugal (50), Deutschland (35) und Frankreich (28).

Der wichtigste Schlüsselmarkt für die spanische Nahrungsmittelindustrie ist die Europäische Union, die nach Angaben der spanischen Föderation der Lebensmittel- und Getränkeindustrie (FIAB) 70 % der Exporte aus Spanien erhält. Frankreich ist der wichtigste externe Markt für spanische Produkte mit Käufen in Höhe von 4,3 Milliarden EUR im Jahr 2016, gefolgt von Italien (3,4 Milliarden EUR), Portugal (3,1 Milliarden EUR), Großbritannien (1,8 Milliarden EUR) und Deutschland (1,6 Milliarden EUR). Olivenöl, Schweinefleisch, Wein, Fischkonserven und Süßwaren sind in den EU-Ländern die am meisten aus Spanien exportierten Waren. Von den erwarteten 150.000 Fachbesuchern der Alimentaria stammen 21.500 aus Europa.

Gastronomische und innovative Spitzenleistung

Das Ankurbeln von Innovation und gastronomischer Qualität sind nach wie vor die zwei Hauptmerkmale der Messe. Folglich sind die Aktivitäten der Messe darauf ausgerichtet, die Haupttrends zu identifizieren und die Verbindungen zwischen der Lebensmittel-, Gastronomie- und Tourismusindustrie zu verbessern. Im sogenannten Bereich «The Alimentaria Experience» werden mehr als 100 Aktivitäten, Workshops und Kochshows mit einer ausgewählten Gruppe von Köchen, die 45 Michelin-Sterne besitzen (unter anderem Carme Ruscalleda, Paco Pérez und Ángel León) angeboten, während internationale Top-Weinexperten wie Jancis Robinson und Nick Lander am Vinorum Think Event zugegen sind. Der Bereich «The Alimentaria Hub» wird zu einem Wissens-, Trend- und Geschäftszentrum, in dem rund 12.500 Treffen zwischen internationalen Einkäufern und ausstellenden Unternehmen stattfinden werden (Quelle: Fira de Barcelona).

Diese Website speichert ausgewählte User-Agent-Daten. Die werden benötigt, um für Sie den Nutzwert zu erhöhen und Ihre Besuche auf dieser Website in Übereinstimmung mit der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Entscheiden Sie sich gegen ein künftiges Tracking, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert | Ich stimme zu | Ich lehne ab |
662