Donnerstag, 24. September 2020
Deutsch Englisch

Analyse: Auch junge Entscheider setzen auf Messen

Berlin. (auma) Entscheidungsträger aus den Chefetagen großer und kleiner Unternehmen sowie Behörden sind besonders messeaktiv: 89 Prozent von ihnen besuchen zumindest gelegentlich Messen, gut drei Viertel wenigstens einmal im Jahr. Das ist eines der Ergebnisse der aktuellen Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) von diesem Frühjahr. Der LAE ist ein Zusammenschluss von Verlagen und dem Verband der Media-Agenturen. Von insgesamt 2,71 Millionen Entscheidungsträgern in deutschen Unternehmen und Verwaltungen sind 85 Prozent Messebesucher, 2003 waren es nur 77 Prozent. Zwei Drittel der Befragten besuchen mindestens einmal jährlich eine Messe, 39 Prozent sind mehrmals im Jahr auf Messen unterwegs. Ein weiteres Ergebnis der Studie ist, dass jüngere Entscheider bis 29 Jahren Messen ebenfalls stark nutzen: 91 Prozent dieser Gruppe besuchen zumindest gelegentlich Messen, 69 Prozent mindestens einmal im Jahr. Herausragend in Bezug auf ihre Messenutzung sind neben den Entscheidern aus der Chefetage die Führungskräfte aus den Bereichen Forschung + Entwicklung sowie Konstruktion: 95 Prozent gehen wenigstens gelegentlich auf Messen. Aus dem Segment Absatz und Marketing sind 89 Prozent der Entscheidungsträger auf Messen unterwegs. Nach Auffassung des AUMA bestätigen diese Ergebnisse die Bedeutung von Messen als hocheffizientes Informations- und Beschaffungsinstrument.