Mittwoch, 7. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Ankerbrot: erntet erstmals eigenes Bio-Urgetreide

Abbildung
Bio-Urgetreide für Ankerbrot: Die beiden Bio-Landwirte Harald Strassner (links) und Andreas Patschka (rechts) gemeinsam mit Peter Ostendorf (Mitte).

Wien / AT. (ots) Die Ankerbrot AG erntet erstmals vor den Toren der österreichischen Hauptstadt eigenes Bio-Urgetreide und leistet damit einen Beitrag, die Distanz zwischen Kunden und dem Rohstoff Getreide sowie dem Endprodukt Brot zu verringern. Diese Woche wurde die Ernte auf den neuen Bio-Getreidefeldern der Großbäckerei eingefahren. Ganz neu sind auch die geernteten Sorten: Fast vergessene Arten wie Einkorn oder Waldstauderoggen sollen ab Oktober für Abwechslung und Bereicherung im Brotregal sorgen. Die Anbaugebiete liegen direkt vor der Haustür: Von den Feldern der insgesamt neun Bio-Landwirte aus Niederösterreich und dem Burgenland stammt das Getreide für die neuen Urkornbrote. Die kurzen Transportwege tragen effektiv zum Umweltschutz bei. Positive Auswirkungen hat auch die neue Zusammenarbeit zwischen Ankerbrot und den Bio-Landwirten auf die regionale Wirtschaft der Region, freut sich Vorstand Peter Ostendorf. Der Anbau der alten Getreidesorten Einkorn und Waldstauderoggen ist für ihn ein erster Schritt, die ursprüngliche Artenvielfalt wieder herzustellen (Bild + Text: Ankerbrot).

backnetz:eu
Nach oben