Dienstag, 26. Oktober 2021
Deutsch Englisch

Anuga Halal Market zeigt Vielfalt der Halal Lebensmittel

Köln. (km) Halal-zertifizierte Lebensmittel, das heißt Lebensmittel, die nach den islamischen Speisegesetzen verzehrt werden dürfen, verzeichnen seit mehreren Jahren eine wachsende Bedeutung in der Lebensmittelbranche. So halten auch immer mehr Halal-Produkte Einzug in den konventionellen Lebensmittelhandel – auch in Europa. Mit dem Anuga Halal Market bietet die Weltleitmesse Anuga 2021 vom 09. bis 13. Oktober ein zielgerichtetes Format für den Halal-Absatzmarkt.

Der Anuga Halal Market deckt als Kaufregal am Point of Sale den gesamten Halal-Sektor ab: Angefangen bei Fleisch- und Milchprodukten über gekühlte und frische Nahrungsmittel, kalte und warme Getränke, Feinkost, gesunde Nahrungsmittel und sogar Bioprodukte, Brot und Backwaren, Süßwaren und Snacks bis hin zu Tiefkühlkost sowie einer ganzen Bandbreite an Start-ups- und Einzelhandelstechnik. Die Schau bietet konventionellen Lebensmittel- Einzelhändlern die Gelegenheit, einen Überblick über das Sortiment an Halal-Produkten zu gewinnen. Zugleich richtet sich das Format an internationale Einkäufer, die nicht nur bei den muslimischen Verbrauchern eine gestiegene Nachfrage an Halal-Produkten wahrnehmen, sondern auch bei Nicht-Muslimen und in der Industrie eine gewinnbringende Marktnische sehen.

Für Austeller und Ausstellerinnen von Halal-Produkten bietet der Anuga Halal Market den idealen Rahmen, um ihr Portfolio aufmerksamkeitsstark einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren. Im Blickpunkt des Anuga Halal-Markts steht die Inszenierung kulinarischer Genüsse aus aller Welt mit einem guten Halal-Sortiment.

Der Halal-Markt sieht sich sowohl Herausforderungen als auch neuen Chancen gegenüberstehen: Die längst überfällige Transparenz und Industrialisierung der Halal-Produkte benötigt eine Zertifizierung, die dem Bedürfnis nach Sicherheit und Qualität von mehr als fünf Millionen Muslimen in Deutschland und mehr als 50 Millionen Muslimen europaweit Rechnung trägt. Auf den Märkten des Nahen Ostens nimmt besonders die Nachfrage nach Convenience-Produkten zu, die den Halal-Vorgaben entsprechen. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Halal-zertifizierten Lebensmitteln auch im Westen. Dies hat zu einer starken Zunahme von Halal-Lebensmitteln insgesamt geführt – das durchschnittliche jährliche Wachstum der weltweit verzeichneten Marktneueinführungen von Halal-zertifizierten Lebensmitteln beläuft sich auf plus 17,7 Prozent. Als Kontinent mit dem größten Anteil an der gesamten muslimischen Weltbevölkerung hat Asien im Jahr 2019 mit 68,1 Prozent auch den größten Anteil an allen weltweit registrierten Neueinführungen mit Halal-Produktversprechen verzeichnet. Daneben bilden Afrika und der Nahe Osten einen wichtigen regionalen Markt für Halal-Lebensmittel. Das wachsende Marktpotenzial bietet daher eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten, dem der Anuga Halal Market Rechnung trägt.