Home > Marketing + Verkauf > App+Eat: Warten war gestern

App+Eat: Warten war gestern

20170704-APP+EAT

Düsseldorf. (bk) Eine Weltneuheit ist «App+Eat» nicht. Doch scheinen die Macher die ersten zu sein, die einem «Grab-and-Go-» respektive «Click-and-Collect-» System für Bäckereien bundesweit zum Erfolg verhelfen könnten. Hinter dem Konzept «App+Eat» stehen die Entwickler Philip Rodowski, Lucas Kerscher und Sebastian Diehl, die es irgendwann leid waren, ihre halbe Mittagspause in der Warteschlange vor dem Bäcker zu verbringen, statt den Snack hinterher noch in Ruhe genießen zu können. Also konzipierten sie eine App, die die Wartezeit signifikant verkürzen kann und nebenbei den lokalen Handel unterstützt nach folgendem Prinzip:

  • App im Google- oder Apple-Store herunterladen und installieren.
  • Sich für eine Bäckereifiliale entscheiden.
  • Produkt aussuchen oder Brötchen selbst belegen mit einem Konfigurator.
  • Sicher und direkt online bezahlen.
  • Bestellung an einem bevorzugten Counter ohne Wartezeit abholen.
  • Bonuspunkte sammeln für was auch immer.

Weitere Details siehe appandeat.de. Mit der Bäckerei Terbuyken aus Erkrath hat App+Eat zudem einen Partner gefunden, der das Konzept gerade – nach und nach – in seinen 26 Filialen einführt. Die Resonanz ist sehr positiv, lesen wir auf Facebook. Jetzt kommt es wahrscheinlich darauf an, das System bundesweit möglichst schnell bekannt zu machen. Je mehr Bäckereien teilnehmen, desto besser für alle Teilnehmer (Foto: App+Go).

Diese Website speichert ausgewählte User-Agent-Daten. Die werden benötigt, um für Sie den Nutzwert zu erhöhen und Ihre Besuche auf dieser Website in Übereinstimmung mit der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Entscheiden Sie sich gegen ein künftiges Tracking, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert | Ich stimme zu | Ich lehne ab |
614