Home > Management + Betrieb > Aral: im Shop- und Bistrogeschäft auf Erfolgkurs

Aral: im Shop- und Bistrogeschäft auf Erfolgkurs

Bochum. (aag) Die Aral AG verzeichnete nach 2009 auch im ersten Halbjahr 2010 eine positive Entwicklung im Shop- und Food Service-Geschäft. Der Außenumsatz der Tankstellenpartner im gesellschaftseigenen Netz (etwa 1.360 Stationen) lag 2009 bei rund 1,53 Milliarden Euro. Gegenüber 2008 ist er in absoluten Zahlen um 1,4 Prozent gesunken. Auf gleicher Fläche legte der Umsatz jedoch um 0,2 Prozent zu. Im H1/2010 verzeichnete er gegenüber H1/2009 erneut ein leichtes Plus. Im Food Service-Bereich sank der Umsatz 2009 erstmals um 1,6 Prozent auf 169,8 Millionen Euro. Positiv entwickelte sich der Food Service-Umsatz an den 1.080 PetitBistro Standorten. Er wuchs auf gleicher Fläche um 1,7 Prozent. Unter den Anbietern der Systemgastronomie belegt Aral damit Platz 10 und in der Sparte Verkehrsgastronomie liegt die Marke auf Rang vier (nach LSG und Tank + Rast und SSP). Im H1/2010 stieg der Food Service-Umsatz auf gleicher Fläche um vier Prozent gegenüber H1/2009. Sehr gut entwickelte sich 2009 der Nettoumsatz von Heißgetränken: Insgesamt stieg dieser gegenüber 2008 um 11,9 Prozent auf 34,8 Millionen Euro. Hauptreiber war der Kaffeeabsatz. Diese Entwicklung setzte sich im H1/2010 fort: Auf gleicher Fläche wuchs er um 12 Prozent gegenüber H1/2009. 2009 war die Einführung zeitlich befristet angebotener «SuperSnacks» erfolgreich. Durch eine Ausweitung dieser Angebote konnte Aral allein im H1/2010 den Absatz dieser Produkte um elf Prozent gegenüber dem H1/2009 steigern. Menüs und warme Snackangebote sollen in diesem Jahr noch zu weiterem Wachstum beitragen.