Sonntag, 25. Februar 2024
Deutsch Englisch

Aral und Rewe: testen neues Shopkonzept

Bochum. (bp) Aral, Tankstellenmarke der deutschen BP, und die Kölner Rewe Gruppe testen ab April an ausgewählten Tankstellen ein neues Shopkonzept unter dem Vertriebsformat «Rewe ToGo». Der Test soll insgesamt ein Jahr dauern und an zehn Stationen im Raum Bochum, Düsseldorf und Köln laufen. Die ersten beiden Stationen werden am 03. April in Düsseldorf und am 24. April in Köln eröffnet, die restlichen sollen bis Mitte August folgen. Das Konzept richtet sich an alle Kunden mit wenig Zeit, die den Tankstellenbesuch auch zum schnellen und bequemen Einkauf nutzen möchten und beim Verzehr – direkt vor Ort, unterwegs oder zu Hause – Wert auf geschmackvolle, frische oder frisch zubereitete Produkte legen. Die Test-Shops basieren auf dem Rewe ToGo-Konzept, ein Convenience-Konzept, das Rewe 2011 für Hochfrequenzlagen wie Bahnhöfe oder Einkaufsstraßen entwickelt hatte und derzeit an fünf Standorten betreibt. Die Shops bieten Kunden ein breites Sortiment an frischen, gekühlten Convenience-Produkten wie Sandwiches, Wraps, Sushi, geschnittenem Obst, Salaten, Suppen, Gemüse und Desserts. Darüber hinaus finden Verbraucher ein ausgewähltes Sortiment an Lebensmitteln zur Ergänzung von verschiedenen Mahlzeiten. Neu ist ein Angebot an SB-Backwaren. Im (Aral-) Bistrobereich werde die Produktpalette ebenfalls erweitert, heißt es aus Bochum: In einer speziellen Heißvitrine würden künftig Speisen wie halbes Hähnchen, Frikadellen, Schnitzel, Leberkäse zusätzlich zu den bekannten «Crossinos» angeboten. Mit rund 2.500 Stationen verfügt Aral über das größte Tankstellennetz hierzulande. 2013 verkaufte Deutschlands größter Coffee-to-go-Anbieter 10,6 Millionen Stück seiner «Crossinos».

backnetz:eu