Home > Markt + Unternehmen > Argru SAS: 12.000 Laugenbrezeln pro Stunde

Argru SAS: 12.000 Laugenbrezeln pro Stunde

Abbildung

Schutterwald. (baz) Vor 40 Jahren hatte Hermann Armbruster gerade eine neue, etwas größere Bäckerei gebaut. In Schutterwald arbeiteten damals fünf Leute: Bäckermeister Armbruster, Ehefrau Anita, ein weiterer Bäckermeister und zwei Lehrlinge. Heute besteht die Armbruster Gruppe aus drei eigenständigen Betrieben: dem Bäckereibetrieb, den Backshops und der Argru SAS – dem Ableger im elsässischen Erstein-Krafft. Gemeinsam erwirtschafteten die drei Betriebe in 2008 rund 55 Millionen Euro Umsatz. 900 Mitarbeitende zählt die Armbruster Gruppe, berichtet die «Badische Zeitung» und kommt irgendwie nicht darüber hinweg, dass Armbrusters Brezel-Roboter in Erstein-Krafft 12.000 Brezeln pro Stunde schlingt (plus 7.000 Berliner-Brezeln) – 20 Stunden am Tag. Das wievielte Mal sich die Zeitung den stattlichen Ausstoß (wohlwollend) vorgenommen hat, kann man nicht mehr sagen. In der nun vorliegenden Reportage erfahren wir jedoch mehr über die Absatzkanäle und Kunden der Boulangerie Argru sowie die weiteren Expansionspläne. Besonders sehenswert ist das auf der Webseite anzuklickende Video, in dem Argru-Direktor Johannes Grünberger Einblick in die Brezel-Produktion gibt und den Herstellungsprozess anschaulich erklärt.