Freitag, 14. Mai 2021
Deutsch Englisch

Auf Wachstumskurs: Der 5000. Aldi Markt öffnet auf Mallorca

Essen / Ruhr. (uan) Der 5000. Markt der Unternehmensgruppe Aldi Nord öffnet dieser Tage auf Mallorca. Die Filiale ist indes nicht die erste des Discounters auf der beliebten Ferieninsel der Deutschen. Nach der ersten Niederlassung 2015 ist der neue Ableger in Cala Millor bereits der neunte Markt. Auch in dieser Standard-Filiale finde sich jeder Aldi Kunde auf Anhieb zurecht, heißt es in einer Mitteilung.

Für die helle und freundliche Einkaufsatmosphäre sorgt eine energieeffiziente LED-Beleuchtung. Der Betrieb von Beleuchtung und Klimaanlage wird durch eine moderne Gebäudeautomation verbessert, die zudem Warenverluste bei Ausfällen verhindert. CO2 wird als nachhaltiges und effizientes Kältemittel eingesetzt. Und während des Einkaufs laden Kunden ihre Elektrofahrzeuge an den Ladestationen auf dem markteigenen Parkplatz.

«Natürlich wissen wir, dass die Deutschen eine besondere Verbindung zu Mallorca haben. Deswegen freuen wir uns, dass die 5000. Filiale ausgerechnet hier steht», sagt Valentin Lumbreras, CEO der Aldi Supermercados S.L. in Spanien: «Unser Ziel ist es, auch in den kommenden Jahren deutlich zu wachsen. Spanien ist ein wichtiger Markt für die Expansion der Unternehmensgruppe.» Die neue Filiale auf Mallorca ist die 336. in Spanien insgesamt. Allein in diesem Jahr haben zehn neue Märkte in Spanien eröffnet, mehr als 40 sollen es bis Jahresende sein.

Doch nicht nur in Spanien strebt die Unternehmensgruppe Aldi Nord langfristiges und profitables Wachstum an. «In einer Welt voller Möglichkeiten ist unser Discount-Prinzip vielleicht aktueller denn je: Einfachheit und der radikale Fokus auf das Wesentliche», sagt Florian Scholbeck, Managing Director Communications: «Dafür müssen wir für jeden Kunden einfach und schnell erreichbar sein.» Alle Gesellschaften in der Unternehmensgruppe Aldi Nord setzen daher auf organisches Wachstum. So sind auch in Deutschland zahlreiche neue Märkte geplant.

Darüber hinaus prüfen die Gesellschaften der Unternehmensgruppe systematisch, welche Potenziale sich aus Zukäufen ergeben könnten. Sichtbarstes Zeichen bisher: 2020 hatte Aldi Frankreich mit der Übernahme von 549 Filialen und drei Zentrallagern der Casino Group die größte Akquisition in der Geschichte der Unternehmensgruppe vermeldet.