Donnerstag, 22. Februar 2024
Deutsch Englisch

Ausbildungs-Ass: Staatssekretärin würdigt Vorbilder

Berlin. (bmwi) Die Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung und Parlamentarische Staatssekretärin beim BMWI, Iris Gleicke, hat zehn Unternehmen und Ausbildungsinitiativen zu ihrer Auszeichnung als «Ausbildungs-Ass 2014» gratuliert. Der Preis wurde in diesem Jahr bereits zum 18. Mal von den Wirtschaftsjunioren Deutschland und den Junioren des Handwerks in Kooperation mit der Inter Versicherungsgruppe und dem Wirtschaftskurier verliehen. Die Versicherungsgruppe fördert den Preis mit 15.000 Euro. Schirmherr ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI). Gleicke: «Mit dem Ausbildungs-Ass werden Unternehmen für ihr herausragendes Engagement bei der Vorbereitung Jugendlicher auf das Berufsleben ausgezeichnet. Viele der Ausgezeichneten haben dazu beigetragen, dass auch solche Jugendlichen eine Chance bekommen, die besondere Förderung brauchen. Diese Unternehmen handeln vorbildlich. Wir müssen uns verstärkt auch um diejenigen kümmern, die keinen Schul- oder Ausbildungsabschluss besitzen. Darüber hinaus brauchen wir für eine dem Lebensalter angemessene Arbeitswelt mehr Möglichkeiten der Weiterbildung für Ältere; Und wir brauchen flexiblere Arbeitszeiten für Jung und Alt, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter zu verbessern». In den verfügbaren drei Preiskategorien erhielt der jeweils Erste 2.500 Euro, die Zweitplatzierten 1.500 Euro und die Drittplatzierten 1.000 Euro. Zusätzlich wurde ein weiteres Projekt mit dem Sonderpreis geehrt. Den ersten Platz in der Kategorie «Handwerk» erzielte Ihre kleine Backstube von Holger Schüren aus Bergholz-Rehbrücke bei Potsdam.

backnetz:eu