Sonntag, 28. November 2021
Deutsch Englisch

BackWerk: 2006 war ein sehr gutes Jahr

Essen. (bw) Für die BackWerk Service GmbH verlief das abgelaufene Geschäftsjahr nach eigenen Angaben sehr erfolgreich. Der Außenumsatz aller Niederlassungen wuchs in 2006 um über 60 Prozent auf 50,8 Millionen Euro (2005: 31,8 Millionen Euro). Die Zahl der Verkaufsstellen stieg von 84 auf 122. Der Umsatz der Betriebe, die bereits in 2005 bestanden, stieg um 6,1 Prozent. Demnach entwickelte sich das Essener Unternehmen weiterhin erfolgreich gegen den Branchentrend. In 2006 eröffnete oder übernahm BackWerk 40 neue Geschäfte. In Österreich kam die erste Auslandsfiliale hinzu. Nach der Übernahme der Backfabrik GmbH mit 13 Filialen im Sommer 2006 schloss das Franchise-System zwei Filialen wegen Standortüberschneidungen. BackWerk zählt heute zu den etablierten Franchise-Systemen in Deutschland und arbeitet aktuell mit 100 selbständigen Partnern zusammen. Allein in 2006 wagten über 25 neue Unternehmer mit Hilfe von BackWerk den Sprung in die Selbständigkeit. «Ein durchschnittlicher Betrieb erwirtschaftet nach dem ersten Wirtschaftsjahr 500.000 Euro Jahresnettoumsatz bei einer Umsatzrendite von über zehn Prozent», sagt BackWerk-Geschäftsführer Dr. Dirk Schneider. Im Unternehmen entstehen ständig neue Arbeitsplätze. Die Beschäftigtenzahl in den SB-Filialen stieg 2006 auf 890 gegenüber 610 im Vorjahr. Auch in der Essener Zentrale ist das Wachstum spürbar. Dort wurden acht neue Stellen geschaffen, darunter ein zusätzlicher Ausbildungsplatz. Für 2007 haben sich weitere 25 Unternehmer zur Eröffnung eines BackWerks entschlossen. Der Außenumsatz soll um 40 Prozent auf über 70 Millionen Euro steigen.