Donnerstag, 29. September 2022
Deutsch Englisch
20160126-INSOLVENZ

Bäckerei Jungclas: Betrieb von 1593 meldet Insolvenz an

Marburg / Lahn. (eb) Die Backparadies Jungclas GmbH aus Schwalmstadt-Treysa, vertreten durch die Geschäftsführer Jutta Jungclas und Michael Grau, hat am 13. September vor dem Amtsgericht Marburg / Lahn Insolvenz angemeldet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht den Rechtsanwalt Dr. Hans-Jörg Laudenbach aus Gießen (AZ 22.IN.151/17).

Die Bäckerei Jungclas zählt zu den ältesten Bäckereien in Deutschland. Erstmals 1593 vom Stadtschreiber in Treysa erwähnt, verweist das Unternehmen auf die lückenloser Erbfolge von Firmengründer Curt Jungclas bis heute. In den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts wandelte sich die ursprüngliche Landbäckerei mit angeschlossenem Lebensmittelmarkt zu einem Backwarenunternehmen mit aktuell rund 200 Mitarbeitenden, einer modernen Produktionsstätte von 2’300 Quadratmetern Nutzfläche – gebaut 1997 – sowie 24 Bäckerfachgeschäfte, Backwarenshops, Cafés plus einer Handvoll Nahversorgungsfahrzeuge.

Neben den Angaben auf der Website des Unternehmens gibt es noch einen Facebook-Account. Dort ist der Hinweis zu finden, dass Geschäftsführer Michael Grau erst seit Oktober 2016 an Bord ist. Seitens des vorläufigen Insolvenzverwalters gibt es noch keine Verlautbarung. Er wird sich zunächst ein Bild machen und den nötigen Zweckoptimismus verbreiten. Löhne und Gehälter der rund 200 Mitarbeitenden sind zunächst durch das Insolvenzgeld gesichert (Foto: pixabay.com).

backnetz:eu
Nach oben