Home > Markt + Unternehmen > Bäckerei Kamps und Shell Deutschland nehmen Partnerschaft auf

Bäckerei Kamps und Shell Deutschland nehmen Partnerschaft auf

20180606-ZAPFSAEULE

Schwalmtal. (kg) Wie die Kamps GmbH, mehrheitlich ein Unternehmen der französischen Groupe Le Duff, und die Shell Deutschland Oil GmbH in einer gemeinsamen Mitteilung verkünden, haben beide Unternehmen eine Partnerschaft aufgenommen. Den Beginn der Kooperation markierte am 27. November eine Shell Station in Kamp-Lintfort am linken Niederrhein (NRW). Weitere Stationen sind bereits in Planung.

«Die Tankstelle ist schon heute viel mehr als nur ein Platz, an dem man sein Auto auftankt. Sie hat sich in der Vergangenheit mehr und mehr zum Nahversorger mit etlichen Zusatzangeboten entwickelt. Dieser Trend wird sich fortsetzen», sagt der Chef des Tankstellengeschäfts in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Jan Toschka. In Deutschland kommt bereits jeder zweite Shell Kunde nicht zum Tanken an die Tankstelle, sondern um einen Kaffee zu trinken oder Lebensmittel einzukaufen.

Diesem Trend entsprechen Shell und Kamps mit einem für Tankstellen ebenso einzigartigen wie vielfältigen Bäckerei-Sortiment für ihre mobile Kunden: Die breite Auswahl an Backwaren angefangen bei Brot und Brötchen über Lauge bis hin zu Kuchen und Feingebäck wie der Kamps-Klassiker «Schoko Wuppi» werden ebenso frisch vor Ort fertiggebacken wie das Gastronomiesortiment. Dieses umfasst neben belegten Brötchen, den beliebten «Grillinos» und Wraps auch warme Speisen, wie zum Beispiel herzhafte «Pizza-Baguettinis» und Bockwurst-Brötchen, oder Quarkbecher für den leichten Genuss. Abgerundet wird das Angebot durch ausgewählte Kaffee- und Teespezialitäten, sowie frisch gepresstem Orangensaft.

«Wir freuen uns sehr auf die Kooperation mit der bekanntesten Handwerksbäckerei Deutschlands. Mit dieser Kompetenz können wir unseren Kunden ein noch besseres Angebot für den Sofortverzehr oder zum Mitnehmen anbieten», sagt Gunnar Jahnke, Shell Alliance Manager. Thomas Prangemeier, Geschäftsführer der Kamps GmbH ergänzt: «Für uns ist die Kooperation mit Shell der logisch nächste Schritt in der Weiterentwicklung unseres Geschäfts: Auf der einen Seite wird die Versorgung unterwegs mit einfach zu verzehrenden Snacks kundenseitig aufgrund der veränderten Essgewohnheiten immer wichtiger. Für uns besteht hier ein großes strategisches Potential. Andererseits stärken wir mit dieser Kooperation auch unsere Präsenz an wichtigen und von den Kunden hochfrequentierten Standorten.»

Kommt das Angebot bei den Kunden entsprechend gut an, wollen beide Partner die Kooperation intensivieren und deutschlandweit ausrollen.

Über die Kamps GmbH

Die Kamps GmbH ist die bekannteste Handwerksbäckerei Deutschlands. 1982 in Düsseldorf gegründet, hat sie heute ihren Sitz in Schwalmtal. Zum Sortiment gehören klassische Backwaren mit einer großen Vielfalt an Broten, Brötchen und Laugengebäck sowie Kuchen und Feingebäck. Das stetig wachsende Gastronomiesortiment umfasst neben Brötchen- und Brotsnacks auch warme Speisen, Salate und Obstsalate sowie Getränke und Kaffeespezialitäten. Kamps versteht sich als handwerklicher Bäcker: In der Produktion am Firmensitz in Schwalmtal werden in der Balance aus traditionellem Handwerk und modernen Prozessen höchste Ansprüche an Qualität und Regionalität gelegt.

An insgesamt über 450 Standorten bedient Kamps rund sechs Millionen Kunden monatlich, mit 360 Bäckereien ist Kamps stolzer Marktführer in Nordrhein-Westfalen. Neben den etwa 70 Kamps Bäckereien mit Backstube in ganz Deutschland, in denen sämtliche Backwaren vor Ort ofenfrisch gebacken werden, verfügt Kamps auch über zwei Bäckereien in Roermond in den Niederlanden.

Die 240 Millionen Euro Systemumsatz jährlich werden von rund 4.200 Mitarbeitern erwirtschaftet, davon arbeiten 400 in der Zentrale respektive Produktion in Schwalmtal und etwa 3.500 bei den insgesamt über 300 selbständigen Franchise-Partnern. Damit gehört Kamps zu den führenden Franchise-Gebern in Deutschland.

Geführt wird die Kamps GmbH vom Geschäftsführer Thomas Prangemeier (CFO). Seit 2015 ist der französische Konzern Groupe Le Duff Mehrheits-Anteilseigner als hundertprozentige Muttergesellschaft der Kamps GmbH (Foto: pixabay.com).