Donnerstag, 29. Februar 2024
Deutsch Englisch

Bäckerei-Konditorei Moser in finanzieller Schieflage

Gernsheim / Rhein. (eb) Die Moser Bäckerei + Konditorei GmbH im südhessischen Landkreis Groß-Gerau, vertreten durch Geschäftsführer Tim Talinski, hat am 22. November um 18:00 Uhr vor dem Amtsgericht Darmstadt Insolvenz angemeldet. Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin bestimmte das Amtsgericht die Rechtsanwältin Constance Rothamel aus Frankfurt am Main (Az: 9IN811/23).

Den Angaben auf der Homepage zufolge hatte Tim Talinski 2017 die Geschäftsführung des Cafe Mosers in Gernsheim am Rhein übernommen. Nach 60 Jahren Dienst am Kunden war der damalige Firmeninhaber Jakob Moser – mit 91 Lebensjahren – sicher froh, den Staffelstab übergeben zu können. 2019 eröffneten Talinskis die erste Filiale in Riedstadt Erfelden und eine zweite Filiale in Goddelau. 2020 folgte ein Standort in Dornheim. Anfang 2021 übernahm die Bäckerei-Konditorei Moser die Bäckerei Wetzel mit gut 100 Jahren Tradition und mehreren mobilen Filialen. 2022 folgte ein Fachgeschäft in Biebesheim sowie die Cafe-Renovierung in Gernsheim. Anfang 2023 eröffnete der Betrieb noch ein Cafe mit Bäckerei in Einhausen.

Im knapp siebenjährigen Bestehen der Bäckerei-Konditorei stand die Familie Talinski vielen ungewohnten Problemen gegenüber. Noch in der Gründungsphase rutschte sie in die Pandemie mit den bekannten Auswirkungen. Der anschließende Angriffskrieg auf die Ukraine machte und macht dem Unternehmen zusätzlich das Geschäftsleben schwer. Gründungsphasen sind Investitionsphasen. Daraus resultierende mangelnde Rücklagen, oft zitierte Kostensteigerungen und das veränderte Kundenverhalten – auch im ländlichen Raum – führten das junge Unternehmen wahrscheinlich in die Zahlungsunfähigkeit.

backnetz:eu