Freitag, 19. Juli 2024
Deutsch Englisch

Bäckerei Mareis: erhöht Ausbildungsvergütung deutlich

Vilsbiburg. (mei) Insgesamt 29 Mitarbeitende hat die niederbayerische Bäckerei Mareis für fünf, zehn, 15, 20 und 25 Jahre Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet. Firmenchef Anton Mareis würdigte besonders die Verdienste von Monika Haack: Die Leiterin der Konditorei in der Backstube am Firmensitz in Vilsbiburg ist seit einem Vierteljahrhundert im Betrieb. «Sie haben eine Schlüsselstelle in unserer Produktion und leisten mit ihrem Team tolle Arbeit. Langjährige Leistungsträger wie Sie sind das beste Aushängeschild für uns».

Die Bilanz von Mareis für das Geschäftsjahr 2018 fiel durchweg positiv aus. Der erfolgreiche Kurs mit ausschließlich selbst hergestellten Produkten und modernen Bäckereicafés als beliebte Treffpunkte konnte mit zwei neuen Standorten in Landshut fortgesetzt werden. Kürzlich wurde eine neue Filiale an der Ecke St.-Wolfgang-Platz/Oberndorferstraße eröffnet. Und am 12. Dezember beginnt der Betrieb im neuen Rewe-Markt an der Inneren Münchener Straße. Außerdem freute sich Mareis, der Wert auf eine ökologische Geschäftsführung legt, über die gelungene Komplettumstellung auf Papierverpackung: «Dadurch sparen wir jährlich rund 230.000 Plastiktüten ein».

Im kommenden Jahr will Mareis das Unternehmen noch attraktiver für junge Leute machen. «Wir wollen die besten Azubis für uns gewinnen und werden darum die Ausbildungsvergütung deutlich erhöhen». Ab 01. August steigt der Bruttomonatsverdienst im ersten Lehrjahr auf 900 Euro, im zweiten Lehrjahr auf 1.000 Euro und im dritten Lehrjahr auf 1.200 Euro. «Das ist rund 50 Prozent mehr als der Tariflohn», sagte Mareis. «Zusätzlich zahlen wir unseren Lehrlingen bei guten Leistungen weiterhin den Führerschein».

Die Bäckerei Mareis mit Sitz in Vilsbiburg zählt 190 Mitarbeitende, davon zwölf Azubis, die neben der Verwaltung und Backstube in Vilsbiburg in 14 Filialen (ab 12. Dezember) in Vilsbiburg, Landshut und Ergolding tätig sind. Das Unternehmen legt großen Wert auf Qualität in Produktion und Ausbildung und wurde dafür unter anderem mit dem Bayerischen Staatsehrenpreis, dem Best Business Award und dem Ausbildungsoskar der deutschen Wirtschaft ausgezeichnet.