Home > Markt + Unternehmen > Bahlsen: zentralisiert Prozesse und Zukunftsprojekte

Bahlsen: zentralisiert Prozesse und Zukunftsprojekte

Schneverdingen. (prh) Ab Januar 2010 werden mit der Neugründung der Bisquiva GmbH und Co. KG mit Hauptsitz in der Lüneburger Heide sämtliche Produktionsprozesse, Verwaltungs- und Entwicklungsstrukturen sowie Zukunftskonzepte des Handelsmarkengeschäfts der Bahlsen GmbH + Co. KG umfassend zentralisiert und neu aufgestellt. Diese Maßnahme ist nach Angaben von Bisquiva-Geschäftsführer Ralf van Deest eine konsequente Weiterentwicklung und Professionalisierung im Geschäftsbereich Private Label, die den wachsenden Anforderungen im nationalen und internationalen Markt gerecht werde und diesbezüglich nach einer umfassenden Optimierung in allen Unternehmensbereichen verlange. Neben der Marktführerschaft und dem Premiumstatus der Marke Bahlsen sei es auch im Segment Handelsmarke durchaus zwingend, grundlegende Kernkompetenzen – etwa in den Bereichen Rohstoff- und Produktqualitäten, Innovation, Produktions- und Logistik-Know-How, Sortimentskonzeption, Category Management und Marktforschung – zu markieren und in enger Zusammenarbeit mit den Handelspartnern wegweisend weiterzuentwickeln, heißt es aus Schneverdingen.