Mittwoch, 30. September 2020
Deutsch Englisch

BayWa: baut Position als Getreidehändler deutlich aus

München. (bag) Die BayWa AG übernimmt 100 Prozent des weltweit agierenden Getreidehändlers Cefetra B.V. (Niederlande) und erwirbt gleichzeitig eine Mehrheitsbeteiligung an der norddeutschen Bohnhorst Agrarhandel GmbH (Niedersachsen). Beide Transaktionen werden vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden zum 01. Januar 2013 abgeschlossen. Der Kaufpreis für 100 Prozent an Cefetra beträgt etwa 125 Millionen Euro. An Bohnhorst erwirbt die BayWa eine Beteiligung von 60 Prozent für 36 Millionen Euro. Der bisherige Eigentümer und Geschäftsführer Helmut Bohnhorst jr. bleibt mit 40 Prozent an der Gesellschaft beteiligt und wird weiter im Unternehmen als Geschäftsführer tätig sein. Damit entsteht bei der BayWa AG ein konzernweites Handelsvolumen mit Getreide von rund 28 Millionen Tonnen. Durch diese beiden Transaktionen steigert der BayWa-Konzern seinen Umsatz auf mindestens 15 Milliarden Euro. «Die BayWa weitet ihre Position als bedeutender Getreidehändler in Europa nicht nur deutlich aus, sondern wird auch in diesem Bereich zum internationalen Handelsunternehmen», erklärt der BayWa-Vorstandsvorsitzende Klaus Josef Lutz die Bedeutung der beiden Akquisitionen. Die BayWa komme ihrem Ziel, auch im internationalen Agrarhandel an Gewicht zu gewinnen, einen deutlichen Schritt näher. «Wir haben mit diesen Akquisitionen einen Meilenstein im internationalen Ausbau eines unserer Kerngeschäfte erreicht».