Mittwoch, 7. Dezember 2022
Deutsch Englisch

BDSI: Feine Backwaren mit moderatem Wachstum

Bonn. (bdsi) Die Feine Backwarenindustrie in Deutschland verzeichnete in 2008 ein moderates Wachstum. Die Preisentwicklung der Rohstoffe für Feine Backwaren unterliegt starken Schwankungen, bleibt jedoch auf hohem Niveau – schreibt der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) in einer Pressemitteilung. Auf Basis der bislang vorliegenden amtlichen Zahlen ergibt sich nach BDSI-Angaben folgende Schätzung: Die Produktion von Feinen Backwaren konnte in 2008 in der Menge um 3,5 Prozent auf 770.000 Tonnen gesteigert werden. Der Produktionswert lag bei 2,33 Milliarden Euro – 8,3 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Das Wachstum des Feine Backwarenmarktes wurde durch Einführung einer Vielzahl von neuen Produkten und Innovationen gefördert. Nachhaltig positiv wirkte sich auch das Wetter aus: Es gab keine extremen Hitzeperioden, die die Nachfrage nach Gebäck schmälerten. Der Export von Feinen Backwaren steigerte sich in 2008 mengenmäßig um 9,8 Prozent auf 333.000 Tonnen. Das entspricht einem Exportwert von einer Milliarde Euro. Der Import Feiner Backwaren nach Deutschland stieg im Volumen um 1 Prozent auf 197.000 Tonnen und im Wert um 6,7 Prozent auf über 490 Millionen Euro. Trotz des leicht gewachsenen Feinen Backwarenmarkts verzeichneten die Hersteller keine Ertragszuwächse. Die Ursache liegt in den Unsicherheiten des nach wie vor angespannten Rohstoffmarkts. Zudem sind die Hersteller durch die hohen Energie- und Verpackungskosten auf breiter Front einem immensen Kostendruck ausgesetzt. Für 2009 erwarten die im BDSI organisierten Hersteller Feiner Backwaren eine stabile Entwicklung des Markts.

backnetz:eu
Nach oben