Home > Ernährung + Verbraucher > Beethovens Leibgericht: Schwarze Brodsuppe mit Klößchen

Beethovens Leibgericht: Schwarze Brodsuppe mit Klößchen

Bonn. (hz) Das gegenwärtige Beethoven-Jahr ist auch ein Brot-Jahr: Zum 250. Geburtstag des großen Komponisten und Visionärs Ludwig van Beethoven präsentiert die Bundeskunsthalle in Bonn noch bis zum 26. April die zentrale Ausstellung «Beethoven – Welt.Bürger.Musik». Darin wird auch der kulturhistorische Kontext seiner Lebens- und Wirkungsgeschichte veranschaulicht. Unter anderem gibt es für die Besucher (m/w/d) auf einem Rezeptblatt zum Mitnehmen Beethovens Leibgericht: Schwarze Brodsuppe. Das historische Rezept haben die Kuratorinnen im 1822 erschienenen Buch «Die Wiener-Koechinn wie sie seyn soll» von Theresia Ballauf entdeckt – passenderweise und ganz aktuell aus Roggen-Vollkornbrot, das vom Deutschen Brotinstitut zum «Brot des Jahres 2020» gewählt wurde.

Der kulturhistorische Ausflug nach Bonn zu Lebzeiten Beethovens sowie das Brot-Jahr 2020 lassen sich nicht zuletzt in der Bäckergastronomie wunderbar verknüpfen. Damit das gelingt, hat sich Dr. Heiko Zentgraf von der GMF Vereinigung Getreide-, Markt- und Ernährungsforschung das Originalrezept vorgenommen und für Sie modernisiert wie folgt:

Zutaten für 4 Portionen

Für die Suppe: 200 g Roggenvollkornbrot, 400 g Dosentomaten, 20 g Butterschmalz, 1 Zwiebel,1 Knoblauchzehe, 125 ml Sahne, 3/4 l Hühnerbrühe.
Für die Klößchen: 2 Eiklar, 1/2 Bund gehacktes Basilikum, 30 g Reibkäse, Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle.

Zubereitung

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe hacken und im Butterschmalz andünsten. Zerkrümeltes Brot zugeben und kräftig anrösten. Tomaten zugeben, mit Brühe auffüllen und 15 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit das Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen, das Basilikum und den Käse untermischen. In einem flachen, breiten Topf Wasser zum Kochen bringen. Mit einem Teelöffel vom Eischnee Klößchen abstechen und auf das siedende Wasser setzen (nicht sprudelnd kochen lassen!) und etwa vier Minuten garen lassen. Die Suppe durch ein Sieb passieren, Sahne zugießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf vorgewärmte Teller verteilen. Die Klößchen mit einer Schaumkelle abtropfen lassen und auf die Suppe setzen.

Nährwerte je Portion: 300 kcal/1280 kJ (Foto: GMF-Archiv).

20200219-GMF-BRODSUPPE.