Freitag, 23. Februar 2024
Deutsch Englisch

Beispiel Teff: Biopatente und ihre Folgen

Hannover. (lwk) Hätte es die Biopatente schon im 18. Jahrhundert gegeben, welche Auswirkungen hätte das auf unser Jahrhundert gehabt? Am Beispiel der Kartoffel erklären Regina Asendorf und Monika von Haaren von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK), wie es der Kartoffel und vor allem uns ergangen wäre, hätte eine geschäftstüchtige Firma aus Europa etwa in Peru mit der dortigen Regierung einen so genannten CBD-Vertrag – Übereinkommen über die biologische Vielfalt – über die exklusive Nutzung von Kartoffeln abgeschlossen. Das finden Sie absurd? Dann lesen Sie doch mal «Biopatente und ihre Folgen – Teff ein exemplarischer Fall». Eine Unternehmen aus Europa hat sich in Europa ein Patent auf die Verarbeitung von Teff eintragen lassen. Das Getreide ist bei uns eher unbekannt. In Äthiopien ist es jedoch die Hauptnahrungsquelle, so wie die Kartoffel in den Anden. Teff kommt aus dem Hochland Äthiopiens und kann unter sehr verschiedenen Anbaubedingungen kultiviert werden. Es wächst auf Grenzertragsböden, unter nassen und trockenen Verhältnissen und übersteht sogar eine zeitweilige Überschwemmung. Glutenfrei ist es obendrein. Im Rahmen eines Verbundprojekts baute die Landwirtschaftskammer Niedersachsen Teff im Raum Uelzen zu Versuchszwecken an. Der Ertrag war trotz des überaus trockenen Sommers 2010 sehr viel versprechend. Mit dem erteilten Patent auf die Verarbeitung von Teff geht der niedersächsischen Landwirtschaft das züchterische Potential einer Pflanze verloren, die vor dem Hintergrund des Klimawandels in Zukunft sehr interessant sein könnte. Eine unabhängige wissenschaftliche Untersuchung von Teff ist vor dem Hintergrund des Patents kaum sinnvoll. Mehr noch: Sollten eines Tages in Äthiopien Patentämter entstehen und international angemeldete Patente auch hier gelten, sind die sozioökonomischen Konsequenzen für die Bauern nicht absehbar. Da Teff dort Grundnahrungsmittel ist, werden die Auswirkungen eventuell immens sein. Die Menschen werden etwas für sie Essentielles verlieren, während wir über den entgangenen Nutzen nur mutmaßen können. Sind das für Sie zu viele Querverweise auf einmal, dann wählen Sie die gut lesbare Langfassung (PDF) zum Thema – es lohnt sich.

backnetz:eu