Dienstag, 6. Dezember 2022
Deutsch Englisch

BfR: Besteht ein gesundheitliches Risiko durch Glycidamid?

Berlin. (bfr) Im Sommer 2008 wiesen Wissenschaftler der Technischen Universität München Glycidamid neben Acrylamid in Kartoffelchips nach. Bei den Versuchen zeigte sich, dass unter Einwirkung von großer Hitze auf Lebensmittel wie Kartoffeln oder Getreide nicht nur Acrylamid gebildet wird, sondern in sehr geringen Mengen auch Glycidamid aus Acrylamid entsteht. Unter dem Titel «Besteht ein gesundheitliches Risiko durch Glycidamid in Lebensmitteln?» hat das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) die Stellungnahme Nr. 005/2009 erarbeitet (Format PDF | sechs Seiten | 60 KB).

backnetz:eu
Nach oben