Home > Ernährung + Verbraucher > BfR: bietet «Materialien im Kontakt mit Lebensmitteln»

BfR: bietet «Materialien im Kontakt mit Lebensmitteln»

Berlin. (bfr) «Materialien im Kontakt mit Lebensmitteln» nennt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Hintergrundinformationen, bei denen es um folgende Themen geht:

  • Welche Anforderungen müssen Materialien erfüllen, die für den Kontakt mit Lebensmitteln verwendet werden sollen?
  • Was passiert, wenn Stoffe aus dem Material aufs Lebensmittel übergehen?
  • Wie wird gewährleistet, dass von Verpackungsmaterialien keine gesundheitlichen Risiken ausgehen?
  • Werden auch extreme Anwendungsbedingungen bei der Bewertung von Verpackungsmaterialien berücksichtigt?
  • Welche Aufgaben nimmt das BfR wahr, um die Sicherheit von Materialien im Lebensmittelkontakt zu gewährleisten?
  • Brauchen Materialien für den Einsatz im Kontakt mit Lebensmitteln eine spezielle Zulassung?
  • Welche Anwendungsbereiche sollten im Sinne des vorsorgenden Verbraucherschutzes verbessert werden?
  • Steter Stein des Anstoßes: Warum sind Weichmacher als Bestandteile von Verpackungsmaterialien noch immer erlaubt?

Info: http://www.bfr.bund.de/cd/9178 – Antworten auf aktuelle und regelmäßig gestellte Fragen zu Verpackungsmaterialien und zahlreiche Informationen zum Themengebiet stellt das BfR zudem in der Rubrik «Bedarfsgegenstände» unter «Materialien in Kontakt mit Lebensmitteln» zur Verfügung.