Home > Marketing + Verkauf > Bioprodukte: Marken und Vertriebswege in Frankreich

Bioprodukte: Marken und Vertriebswege in Frankreich

Paris / FR. (nm) Im Rahmen der neuen Studie des deutsch-französischen Unternehmens Ecozept zum Bio-Konsum in Frankreich wurden im Frühjahr 2010 mehr als 920 Kunden in Bioläden und Supermärkten interviewt. Bei der mündlichen Befragung an den Kassenausgängen der Geschäfte standen drei Themen im Mittelpunkt: die Bekanntheit der Biomarken, die Stärken und Schwächen des Fachhandels und des konventionellen LEHs sowie die kaufrelevanten Aspekte wie Regionalität, Fairtrade und die Bezahlung der Landwirte. Im Vergleich zur letzten Studie, die 2007 zu derselben Fragestellung stattgefunden hat, bleibt die Branche weiterhin dynamisch: die Einkaufshäufigkeit hat in beiden Vertriebskanälen zugenommen. Die Anzahl der Befragten, die spontan mindestens eine Biomarke nennen konnten, ist gestiegen. Bei der Markenaufstellung zeigt sich der gestiegene Einfluss der Handelsmarken, die populärer sind als traditionelle Bio-Marken (Quelle).