Home > Markt + Unternehmen > BioVollkornBäckerei Cibaria feiert Grundsteinlegung

BioVollkornBäckerei Cibaria feiert Grundsteinlegung

Münster. (vbc) Auf der Südseite von Münsters Stadthafen I entsteht derzeit die neue Produktionsstätte der BioVollkornBäckerei Cibaria GmbH. Dafür wird die ehemalige Lehnkeringhalle zu einer modernen und nachhaltigen Handwerksbäckerei umgebaut. Zusammen mit der Hafenkäserei und der Zentrale des SuperBioMarktes entsteht damit am Hafen ein modernes regionales Bio-Zentrum.

Nach ausführlichen Planungen im Vorfeld wird am 29. Mai die Grundsteinlegung für die künftige Produktionsstätte erfolgen. Bäckermeisterin Rike Kappler, Geschäftsführerin der Cibaria Limani GmbH + Co. KG sowie der Bäckerei Cibaria, wird gemeinsam mit Vertretern des Architekturbüros ArchPlan und der beteiligten Baufirmen eine metallene Röhre einmauern: Darin enthalten ist unter anderem die Rezeptur für das Sieben-Korn-Schrot, das beliebteste Brot der BioVollkornbäckerei.

Gegründet von der Biopionierin Kappler, backt Cibaria seit fast 30 Jahren ein vielfältiges Sortiment an hochwertigem Biobrot und -backwaren. Die Schwerpunkte liegen auf traditioneller Handarbeit, der Verarbeitung von 100 Prozent ökologischer Rohstoffe aus der Region und einer nachhaltigen, gemeinwohl-orientierten Wirtschaftsweise. Heute arbeiten 63 Menschen für den Handwerksbetrieb.

Als Bauherrin fungiert die Cibaria Limani GmbH + Co. KG, die von Kappler eigens für die Verlagerung des Standorts gegründet worden ist. Mehr als 20 Investoren (m/w/d) sind an der Gesellschaft beteiligt, deren Name aus dem lateinischen «Cibaria» für Mundproviant und «Limani», dem griechischen Wort für Hafen besteht. Die Bäckerei mietet die Räumlichkeiten an.