Donnerstag, 24. September 2020
Deutsch Englisch

BMEL: Markterkundungs- und Geschäftsreisen auch 2014

Berlin. (bmel) Eine dynamisch wachsende Weltbevölkerung, steigende Einkommen in vielen Drittländern und sich wandelnde Ernährungsgewohnheiten eröffnen deutschen Qualitätsprodukten der Agrar- und Ernährungswirtschaft eine Vielzahl von neuen Exportmöglichkeiten. Bereits heute erlöst die deutsche Ernährungswirtschaft auf den Auslandsmärkten nahezu jeden dritten Euro, die Landtechnikindustrie erwirtschaftet sogar drei von vier Euro im Ausland. Deutsche Produkte sind weltweit gefragt. Zur Erschließung weltweit wachsender kaufkräftiger Märkte und der Pflege bestehender Absatzmärkte sind die überwiegend klein- und mittelständisch geprägten deutschen Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft auf Unterstützung angewiesen. Im Rahmen seines Förderprogramms für den Export deutscher Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft bietet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) auch 2014 wieder eine Reihe von Informations-, Schulungs- und Geschäftsanbahnungsreisen. Die neuen Termine, Länder und Themen der Markterkundungs- und Geschäftsreisen finden Interessenten auf agrarexportfoerderung.de in einer Übersicht (PDF).