Dienstag, 18. Juni 2024
Deutsch Englisch

BMELV: stellt Erntebericht 2014 vor

Berlin. (bmel) «Zwar haben die Wetterbedingungen den Landwirten mancherorts sehr viel abverlangt, ich freue mich aber, dass wir die hochgesteckten Erwartungen an die Ernte 2014 insgesamt noch übertreffen können», sagte Christan Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, anlässlich der Vorstellung des Ernteberichts 2014 seines Ministeriums. Die Ernte inklusive Körnermais wird insgesamt nahezu 51,8 Millionen Tonnen erreichen. Das mehrjährige Mittel wird damit um elf Prozent übertroffen. Dies ist das vorläufige Ergebnis der «Besonderen Ernte- und Qualitätsermittlung (BEE)» auf Basis repräsentativer Ertragsmessungen. Insgesamt wurde auf etwa 6,50 Millionen Hektar Getreide zur Körnergewinnung angebaut, nur etwas weniger als im Vorjahr. Die Hektarerträge sind bei Getreide sehr gut ausgefallen. Im Durchschnitt aller Getreidearten erreicht der Hektarertrag nach den bisher vorliegenden Messungen 79,7 Dezitonnen und liegt damit um 8,8 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. Das mehrjährige Mittel wird um 14,4 Prozent überschritten. Weizen ist in Deutschland die wichtigste Getreideart: 27,9 Millionen Tonnen des Getreides wurden geerntet, zwölf Prozent mehr als im Vorjahr. Mehr als 98 Prozent dieser Menge entfällt auf Winterweizen. Die Hektarerträge liegen im bundesweiten Schnitt bei 87 Dezitonnen. In Norddeutschland liegen die Erträge wie in den Vorjahren noch wesentlich höher. Die Roggenernte fällt mit 3,87 Millionen Tonnen deutlich geringer aus, da sich die Anbaufläche um 19 Prozent verkleinert hat. Zur Nahrungsmittelproduktion in Deutschland werden weniger als eine Million Tonnen Roggen benötigt. Daher stehen große Mengen für andere Verwendungen zur Verfügung. Die Qualität der Getreideernte 2014 ist heterogen. Beim Weizen liegen die Proteingehalte unterhalb des langjährigen Mittels. Besonders später geerntete Weizenpartien können meist nur als Futterweizen verwertet werden. Die Roggenernte präsentiert sich bisher mit durchweg sehr guten Backqualitäten.

  • Erntebericht 2014: Zusammenfassung (HTML);
  • Erntebericht 2014: Mengen und Preise (PDF);
  • Erntebericht 2014: Tabellen und Schaubilder (PDF).