Mittwoch, 5. Oktober 2022
Deutsch Englisch
20200102-ABAKUS

Bon-Pflicht: Große Anfrage im kleinsten Bundesland

Bremen. (eb) Ein großer Vorteil im kleinsten Bundesland der Republik ist, dass Bürger jederzeit ungehindert Zugang haben zu sachlichen Informationen und deren Quellen. Die «Parlamentsdrucksachen und Plenarprotokolle» auf den Webseiten der Bremischen Bürgerschaft sind der «Rohstoff», aus dem zum Beispiel Tageszeitungen ihre Inspiration ziehen und Sachverhalte wie auch immer verarbeiten. Wer sich auf den Seiten der Bremischen Bürgerschaft einliest, weiß schnell über den Zustand einer jeden Bordsteinkante Bescheid.

Zur Drucksache 20/247 vom 24. Januar 2020 – Wie will der Senat die negativen Auswirkungen der Bonpflicht begrenzen? – ist in dieser Woche die Drucksache 20/300 erschienen: Antwort des Senats auf die Große Anfrage der Fraktion der FDP (PDF, 44 KB). Die Fraktion hatte insgesamt 13 Fragen gestellt. Der Bremische Senat hat alle Fragen gewissenhaft beantwortet. Einerseits liegt es in der Natur des Vorgangs, dass das Dokument einen Diskussionsstand wiederspiegelt, den wir überwiegend hinter uns gelassen haben. Andererseits spricht aus den Antworten eine überdurchschnittliche Detailkenntnis. Kurzum: Auch wenn die Lebensdauer von parlamentarischen Anfragen eher begrenzt ist, ist gerade dieses Dokument doch lesenswert und nach wie vor informativ aufgrund seiner Ausführlichkeit. Möge es zum besseren Verständnis beitragen (Foto: pixabay.com).

20200304-BREMISCHE-BUERGERSCHAFT
.
backnetz:eu
Nach oben