Mittwoch, 3. März 2021
Deutsch Englisch

Bremer Klaben: Saison ist eröffnet

Bremen. (biv) In diesen Tagen eröffnete die Bäckerinnung Bremen die Klaben-Saison 2012/2013. Eigens hierfür stellten die Handwerksbäcker 100 laufende Meter des hanseatischen Traditionsgebäcks in der Backstube der HandWERK gGmbH her, dem Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Bremen. Dann wurde der Klaben auf dem Marktplatz in Scheiben und Stücken verkauft. Nach zwei bis drei Stunden war es geschafft – kein einziger Meter Gebäck mehr übrig. Wie in jedem Jahr, so spendeten die Innungsbäcker den Reinerlös auch 2012 einer wohltätigen Organisation und machten darüber hinaus Werbung in eigener Sache. Der Klaben an sich hat als gehaltvolles traditionelles Weihnachtsgebäck in Bremen und umzu einen besonderen Stellenwert und ist seit dem 16. Jahrhundert eng mit der Geschichte der Hansestadt verbunden. Der Bremer Klaben ist auf europäischer Ebene markenrechtlich geschützt – geografisch geschützte Angabe – und befindet sich mit dem Dresdner Christstollen, den Aachener Printen und Nürnberger Lebkuchen in prominenter Gesellschaft.