Home > Management + Betrieb > BVE: leitet Ernährungsindustrie zum Nachhaltigkeitskodex

BVE: leitet Ernährungsindustrie zum Nachhaltigkeitskodex

Berlin. (bve) Deutsche Lebensmittelhersteller wollen den Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) anwenden und damit eine transparente und vergleichbare Nachhaltigkeits- Berichterstattung auf freiwilliger Basis fördern. Zu diesem Schluss kamen die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und Branchenvertreter in Zusammenarbeit mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE). Dafür erstellen Unternehmen und Verbände mit Unterstützung des RNE einen Branchenleitfaden zur einfachen und fachspezifischen Anwendung des DNK. «Eine verständliche und vergleichbare Nachhaltigkeits- Berichterstattung in der Branche ist unser hohes Ziel. Für die Ernährungsindustrie mit ihren vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen müssen die Hürden niedrig gesetzt und der Fokus auf wesentliche Einflusskriterien gelegt werden, um die Anwendung so einfach wie möglich zu machen. Wir sind auf dem richtigen Weg. Auch weil wir die Leistungen der Branche im Bereich Nachhaltigkeit verstärkt kommunizieren müssen», sagt Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer der BVE. Der Generalsekretär des RNE, Prof. Dr. Günther Bachmann, hebt die Bedeutung der Branche hervor: «Die Ernährungsindustrie ist ein bedeutender Wirtschaftszweig. Jeder Mensch hat mit ihr zu tun. Ich begrüße die Initiative des Bundesverbandes. Eine verbesserte Nachhaltigkeits- Kommunikation ist nötig und möglich. Der RNE steht dieser Initiative mit Rat und Tat zur Seite». Während der Internationalen Grünen Woche in Berlin erläuterten Minhoff und Bachmann erstmals öffentlich die gemeinsamen Anstrengungen sowie die Herausforderungen in der Anwendung des Nachhaltigkeitskodex für die Branche.