Freitag, 19. Juli 2024
Deutsch Englisch
20171206-CCW-02

Coppenrath + Wiese: steigert Umsatz um 3,2 Prozent

Mettingen. (oe / ccw) Die Conditorei Coppenrath + Wiese (CCW) kann für das Geschäftsjahr 2017 erfreuliche Marktanteilsgewinne und Zuwächse ausweisen. Das berichtete Dr. Albert Christmann, persönlich haftender Gesellschafter der Dr. August Oetker KG, während der Vorstellung der Bilanz der Oetker Gruppe in Bielefeld. Demnach konnte CCW im Jahr 2017 die Umsatzerlöse um 3,2 Prozent steigern. Die plankonforme Umsatzsteigerung war vorrangig getrieben durch die Entwicklung der strategischen Produktgruppen Torten/Kuchen, Frühstück sowie Blechkuchen im deutschen Markengeschäft. Das Zweit- und Handelsmarkengeschäft in Deutschland erreichte das Vorjahresniveau. Im Geschäft mit Großbritannien konnten die Belastungen aus dem Wechselkurs des Britischen Pfunds nicht vollständig aufgefangen werden. Das Investitionsvolumen war 2017 deutlich höher als im Vorjahr. Die Investitionen sind in erster Linie in den (bekannten) Ausbau der Fertigungskapazitäten in den Bereichen Tiefkühlbrötchen und Tiefkühlblechkuchen geflossen. Anfang Dezember 2017 waren die CCW-Geschäftsführer Andreas Wallmeier und Peter Schmidt noch etwas optimistischer und gingen davon aus, dass Deutschlands größter Hersteller tiefgekühlter Backwaren seinen Umsatz um fünf Prozent herum steigert. Belastungen im Umfeld des nahenden Brexits sowie der Ausbau der Kapazitäten werden die Erwartungen unter dem Strich leicht korrigiert haben (Foto: CCW).