Samstag, 31. Oktober 2020
Deutsch Englisch

CSM: will europäisches und internationales Backzutatengeschäft an Investmentfirma verkaufen

Bremen. (csm) Das Unternehmen CSM Bakery Solutions Limited beabsichtigt, den europäischen und internationalen Teil seines Backzutatengeschäfts an die Investmentfirma Investindustrial zu verkaufen, um sich strategisch auf die Stärkung seiner Position als erfolgreiches Unternehmen für Tiefkühlbackwaren zu fokussieren. Investindustrial ist von den Wachstumschancen im Backzutatengeschäft überzeugt und engagiert sich für die Gestaltung einer erfolgreichen Zukunft seines neuen Unternehmens, das auch in Zukunft unter dem Markennamen CSM Bakery Solutions firmieren wird. Alle bestehenden Geschäftsbereiche werden während des Verkaufsprozesses, der im ersten Quartal 2021 abgeschlossen sein wird, mit den vertrauten Ansprechpartnern, der hohen Produktqualität und den bewährten Serviceleistungen uneingeschränkt weitergeführt.

CSM Bakery Solutions, ein globaler Anbieter von Backzutaten, Tiefkühlbackwaren und Services, gab in dieser Woche bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung über den Verkauf seines europäischen und internationalen Backzutatengeschäfts an eine Investment-Tochtergesellschaft von Investindustrial VII L.P. («Investindustrial») getroffen hat. Die Investindustrial Advisors Limited hat ihren Sitz in London (UK).

Hinweis: Diese Mitteilung konzentriert sich auf den europäischen und deutschen Markt. Die internationale Perspektive lesen Sie auf bakenet:eu unter dem Titel «Investindustrial acquires CSM’s European and International bakery ingredients business». Dort erläutert Investindustrial-Chairman Andrea C. Bonomi seine Interessen.

Der Verkauf ist ein weiterer Schritt in der Entwicklung von CSM, das sich seit 2013 im Besitz von Investmentfonds befindet, die an Rhône Capital (und seinen Tochtergesellschaften, im weiteren «Rhône») angegliedert sind. Als eigenständiges Unternehmen unter Rhône hatte CSM seine Präsenz sowohl in Europa und Nordamerika, wo CSM ursprünglich präsent war, als auch in China und im Nahen Osten kontinuierlich ausgebaut. CSM wuchs organisch in einem Branchenumfeld, das nach wie vor durch seine Fragmentierung in verschiedene Absatzkanäle geprägt ist. Das europäische und internationale Backzutatengeschäft ist ein weiterer Geschäftsbereich, der erfolgreich aus der ursprünglichen Investition im Backbereich von Rhône veräußert wurde.

Der Geschäftsbereich CSM European Bakery Ingredients repräsentiert ein vielfältiges und ständig wachsendes Sortiment an Backzutaten, Marketing- und Serviceleistungen für das Bäckerhandwerk sowie der Lebensmittelindustrie und hat sich während der Covid-19-Pandemie als sehr stabil erwiesen. So konnten die Produkte zur Herstellung von Brot und die Spezialfette von CSM kontinuierliches Wachstum erzielen, nicht zuletzt getrieben durch die veränderten Konsumgewohnheiten nach den vorsorglich angeordneten Pandemie-Lockdowns.

Der Abschluss des Verkaufs wird für das erste Quartal 2021 erwartet. Der Geschäftsbereich European Bakery Ingredients wird auch weiterhin unter dem Markennamen CSM Bakery Solutions operieren. Ungeachtet des Verkaufsprozesses werden alle Geschäftsbereiche engagiert und professionell mit den vertrauten Ansprechpartnern (m/w/d), der hohen Produktqualität und den bewährten Serviceleistungen weitergeführt. Darüber hinaus wird während dieser Übergangsphase das bestehende EU-Management-Team unter der Leitung von John Lindsay, Sales + Chief Commercial Officer, Europe, die europäischen Geschäfte weiterhin führen. Die CSM Deutschland GmbH, Tochtergesellschaft von CSM Bakery Solutions, bleibt nach wie vor in der Verantwortung von Thomas Tanck und Kerstin Schmidt als Geschäftsführer.

Der Verkauf bietet dem Geschäftsbereich Tiefkühlbackwaren die Möglichkeit, seine Position als bevorzugter Geschäftspartner in allen Absatzkanälen für Backwaren zu stärken und unterstreicht das langfristige Engagement von CSM in diesem Sektor.

Nach Abschluss des Verkaufs werden CSM und Rhône zwei Geschäftsbereiche behalten: Das Nordamerika-Geschäft, das als Brill Inc. betrieben werden wird, und das Europa-Geschäft für Tiefkühlbackwaren, das nach Abschluss des Verkaufs in einer eigenständigen Gesellschaft unter neuem Namen weiterbetrieben wird. Der Verkauf des europäischen und internationalen Backzutatengeschäfts von CSM wird dem Management helfen, die verbleibenden Geschäftsbereiche für weiteres Wachstum zu positionieren.

Am Hauptsitz in Atlanta, Georgia (USA) sagte Marianne Kirkegaard, Präsidentin und CEO von CSM: «Dieser Verkauf ist ein sehr wichtiger strategischer Schritt für uns und ermöglicht, dass wir uns auf die Kerngeschäfte mit Tiefkühlbackwaren sowohl in Europa als auch in Nordamerika konzentrieren.»

«Mit der Unterstützung von Rhône ist es uns gelungen, unsere Position in allen Regionen sowohl für Backzutaten als auch für Tiefkühlbackwaren zu stärken. Dementsprechend ist der Verkauf des europäischen und internationalen Backzutatengeschäfts ein konsequenter nächster Schritt für uns.

«Hiermit wird ein neues, spannendes Kapitel für CSM aufgeschlagen, und wir freuen uns auf den weiteren Erfolg beider Unternehmensbereiche, die als zukünftig eigenständige Partner eng zusammenarbeiten werden. Investindustrial baut seine Position im Bereich der Backzutaten aus, und ich bin zuversichtlich, dass der Geschäftsbereich European Bakery Ingredients unter den neuen Eigentümern seine verdiente Position und seinen Ruf in der Branche weiter festigen wird.»

Gianpiero Lenza, Geschäftsführer von Rhône sagte: «Wir sind stolz auf unsere Partnerschaft mit Marianne Kirkegaard und dem Management-Team von CSM und auf die strategische Umwandlung des europäischen und internationalen Backzutatengeschäfts in einen internationalen Marktführer. CSM ist es gelungen, in einem herausfordernden Sektor erfolgreich zu sein und bedeutende Marktchancen zu nutzen. Unser Know-how hat es uns ermöglicht, durch den Verkauf strategischer Vermögenswerte systematisch Werte für unsere Investoren zu schaffen, und das wird dem Unternehmen helfen, seine beiden verbleibenden Geschäftsbereiche für kontinuierliches Wachstum und Wertschöpfung zu positionieren.»

Rothschild + Co fungierte als Finanzberater für CSM. Sullivan + Cromwell LLP war Rechtsberater von CSM, UBS Finanzberater sowie Slaughter + May Rechtsberater von Investindustrial.

Über CSM Bakery Solutions

CSM Bakery Solutions ist ein globaler Anbieter von Backzutaten, Tiefkühlbackwaren und Services für Handwerksbäckereien, den Foodservice-Markt, industrielle Hersteller von Backwaren sowie den Lebensmitteleinzelhandel. CSM beliefert mehr als 45.000 Kunden in über 100 Ländern und bietet ein breites Portfolio bekannter Marken, deren Namen für Backzutaten (Backmischungen, Spezialmargarinen, Füllungen, Icings, Glasuren, Melange-Produkte etc.) und Tiefkühlbackwaren (Donuts, Muffins, Cookies, Brownies, Viennoiserie etc.) stehen. Zu den CSM-Traditionsmarken zählen einige der Namen, die im Backwarenmarkt größtes Vertrauen genießen, darunter MeisterMarken, Ulmer Spatz, Goldfrost und Baker + Baker.

Über Rhône Capital

Rhône, gegründet 1996, ist eine globale Private-Equity-Firma mit Schwerpunkt auf Investitionen in Unternehmen mit paneuropäischer, nordamerikanischer oder transatlantischer Präsenz. Zur Investitionsphilosophie von Rhône gehört die Entwicklung starker, strategischer Partnerschaften mit den Unternehmen, in die investiert wird. Die Firma ist in ihren Büros in London, New York und Madrid tätig. Rhône hat in ein diversifiziertes Portfolio von Unternehmen investiert, darunter Investitionen in den Bereichen Unternehmensdienstleistungen, Verbraucher und Industrie.

Über Investindustrial

Investindustrial ist eine führende europäische Gruppe unabhängig verwalteter Investment-, Holding- und Beratungsunternehmen mit einem eingeworbenen Fondskapital von 11 Milliarden Euro. Mit ESG-Prinzipien, die tief im Kernansatz des Unternehmens eingebettet sind, kann Investindustrial auf eine 30-jährige Geschichte zurückblicken, in der es mittelständischen Unternehmen Kapital, Industrieexpertise, operativen Fokus und globale Plattformen zur Verfügung stellt, um die nachhaltige Wertschöpfung und internationale Expansion zu beschleunigen. Bestimmte Unternehmen der Investindustrial-Gruppe sind von der FCA im Vereinigten Königreich und der CSSF in Luxemburg zugelassen und unterliegen der Aufsicht der FCA in Großbritannien und der CSSF in Luxemburg. Die Investmentgesellschaften von Investindustrial handeln unabhängig voneinander und von den einzelnen Fonds von Investindustrial.