Freitag, 23. Februar 2024
Deutsch Englisch

DEH: Tiefkühlbackwaren aus Gevelsberg

Gevelsberg. (waz) Ein eher persönliches Licht auf das Segment der Tiefkühlbäckereien wirft das Unternehmerinnen-Portrait zu Doris Entrup von der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Es erzählt, wie die erfolgreiche Unternehmerin zu ihrer Geschäftsidee kam und DEH – die Doris Entrup-Haselbach GmbH + Co. KG – seit 1987 mit viel Gespür für Marktentwicklungen aufzubauen versteht. Heute setzt DEH 115 Millionen Euro per Anno um und zählt 250 Mitarbeitende in der Gevelsberger Zentrale sowie den Werken Heiden bei Borken und Plattensee in Ungarn. Marketingchef ist Gerhard Entrup-Otte. Sohn Alexander Haselbach übernahm 2005 die Vertriebsleitung und wurde 2009 zum Geschäftsführer Vertrieb befördert. Die Nachfolge ist also gesichert. Interessant ist, dass Doris Entrup nicht «nur Kauffrau» und Unternehmerin ist. Sie ist zudem Tochter eines Brotfabrikanten aus Osnabrück und hat auf diese Weise das Bäckergeschäft früh und von der Pike auf gelernt. «Ich kannte nichts anderes», sagt sie denn auch folgerichtig zur Frage im eingangs erwähnten Portrait, wie sie ausgerechnet auf die Backwarenbranche gekommen ist.

backnetz:eu