Mittwoch, 7. Dezember 2022
Deutsch Englisch

«Der Grüne Punkt»: DSD erklärt Verbandsaustritt

Köln. (dsd) Aufgrund verschiedener Auffassungen in der strategischen Ausrichtung hat die Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH (DSD) ihre Mitgliedschaft im Bundesverband Dualer Systeme Deutschland (BDSD) satzungsgemäß zum Jahreswechsel 2010/2011 gekündigt. Mit sofortiger Wirkung stellt Stefan Schreiter, Vorsitzender der DSD-Geschäftsführung, sein Amt als BDSD-Vizepräsident zur Verfügung. Innerhalb des Verbands konnte nach wochenlangen Bemühungen keine Einigung erzielt werden über grundsätzliche Standards und Qualitätsrichtlinien, die von den dualen Systemen bereits mehrheitlich in der verpackVkonkret manifestiert sind. Auf rechtlicher und wissenschaftlicher Basis werden auf dieser Internet-Plattform die Regularien der Verpackungsverordnung für die betriebliche Praxis aufgearbeitet. Ein weiterer entscheidender Kritikpunkt für den Verbandsaustritt sind die abweichenden Vorstellungen einzelner dualer Systeme, wie rechtskonforme Branchenlösungen ausgestaltet sein müssen. «Die Weiterentwicklung des erfolgreichen Verpackungsrecyclings kann nur dann gelingen, wenn es einen Konsens aller dualen Systeme hinsichtlich der Ausrichtung an rechtlichen Vorgaben und der Qualität der Gutachten gibt, auf deren Grundlage Branchenlösungen im Markt angeboten werden. Nur dann wird in Zukunft ein fairer Wettbewerb möglich sein, der letztlich allen Beteiligten zugute kommt», sagt Schreiter.

backnetz:eu
Nach oben