Samstag, 10. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Deutsche Meisterschaft der Bäckerjugend 2022 auf hohem Niveau

Weinheim. (adb) Jedes Jahr messen sich die Prüfungsbesten in den beiden Ausbildungsberufen des Bäckerhandwerks. In regionalen und überregionalen Wettbewerben, die von den Handwerkskammern und Landesinnungsverbänden organisiert werden, gilt es sich zunächst auf Bundesland-Ebene durchzusetzen. Nur die besten Landessiegerinnen und Landessieger werden dann zur Deutschen Meisterschaft der Bäckerjugend (DMBJ) an der Bundesakademie Weinheim eingeladen. Diesmal haben insgesamt 18 Fachverkäuferinnen und Bäcker:innen die Qualifikationshürde zur DMBJ geschafft.

Nach drei Tagen spannender Wettkämpfe zum diesjährigen Wettbewerbsthema «Luxus» lobte Michael Wippler, Präsident des Deutschen Bäckerhandwerks, das außer­ordentlich hohe Leistungsniveau der Teilnehmenden. Er appellierte, den erfolgreichen Weg durch Weiterbildung fortzusetzen und sich später auch im Ehrenamt zu engagieren. Der Juryvorsitzende Wolfgang Schäfer merkte vor der Bekanntgabe der Sieger an, dass drei der Teilnehmenden erst vor Beginn ihrer Ausbildung aus Syrien, Tadschikistan oder aus dem Kosovo nach Deutschland gekommen sind: «Es zeigt, welche Möglichkeiten eine Ausbildung im Bäckerhandwerk eröffnet».

20221118-ADB-DMBJ-2022-02

Dies galt auch für die neue Deutsche Meisterin im Verkaufswettbewerb Bleonita Sejdiu aus Marsberg (Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Runte e.K., Marsberg), die sich als NRW-Landessiegerin für die DMBJ qualifiziert hatte. Für ihre Ausbildung kam sie aus dem Kosovo nach Deutschland, ohne Sprachkenntnisse – und ist nun die beste Fachverkäuferin des gesamten Abschlussjahrgangs 2022, mit hervorragenden Leistungen auch in den Wettbewerbsleistungen Verkaufsgespräch, Warenkunde und Lebensmittelrecht. Als Zweitplatzierte überzeugte die bayerische Landessiegerin Ruth Fischer aus Weißenohe (Ausbildungsbetrieb: Kalchreuther Bäcker, Eckental). Der dritte Platz ging an Beatrice Schubert aus Sachsen (Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Konditorei Nönnig, Ehrenfriedersdorf). Im Wettbewerb der Bäckergesellinnen und Bäckergesellen des Jahrgangs 2022 holte sich der bayerische Landessieger Alexander Weinhold aus Mammendorf die Deutsche Meisterschaft (Ausbildungsbetrieb: Vor Ort GmbH, Neuried). Als Zweitplatzierte begeisterte die NRW-Landessiegerin Malika Boymirzoeva aus Stolberg (Ausbildungsbetrieb: Nobis Printen e.K., Aachen). Dritter wurde der Niklas Lindner, Landessieger aus Sachsen (Ausbildungsbetrieb: Bäckerei Wippler GmbH, Dresden).

20221118-ADB-DMBJ-2022-03

Alexander Weinhold und Malika Boymirzoeva werden nun vom Team der Bundesakademie sowie Mitgliedern der Bäcker-Nationalmannschaft in Weinheim trainiert. Denn bei der UIBC International Championshop for Young Bakers 2023 treten sie gemeinsam als Team Germany an. Nach den deutschen Siegen im Jahr 2021 (Wettbewerb in Lyon) und 2022 (Berlin) geht es für beide dazu im Februar nach Taiwan! Auch die EuroSkills 2023 nächsten Sommer in Polen stehen auf dem Trainingsplan der beiden. Danach winkt sogar die Aufnahme in die Deutsche Bäckernationalmannschaft.

Auch den Bäckergesell:innen und Fachverkäufer:innen und des Abschlussjahrgangs 2023 bietet sich die Chance, bei der Deutsche Meisterschaft der Bäckerjugend zu glänzen. Der nächste Wettbewerb wird in der Zeit vom 18. – 21. November 2023 in Weinheim stattfinden. Das Motto des Wettbewerbs, welches auch für alle Gesellen- und Abschlussprüfungen des Jahres 2023 empfohlen wird, lautet «Leidenschaft» (Fotos: Bundesakademie Weinheim – Ingo Hilger).

Die Ergebnisse 2022 im Überblick

20221118-ADB-DMBJ-2022
.
backnetz:eu
Nach oben