DLG: Transparenz bei Lebensmitteln aus Verbrauchersicht

Frankfurt. (dlg) Interessenten müssen nicht gleich eine Schutzgebühr von 75 Euro berappen, wollen sie einen detaillierten Blick auf die DLG-Studie «Transparenz bei Lebensmitteln aus Verbrauchersicht» werfen. Die aktuelle Verbraucherbefragung in Zusammenarbeit mit der Agentur «taste!» geht den Fragen nach: Wie hoch ist der Vertrauensverlust in die Lebensmittelwirtschaft wirklich? Wem vertrauen die deutschen Verbraucher aktuell? Stichpunkte: Vertrauen ist ein Wert, der zählt. Welche Skandale bleiben im Gedächtnis? Wem vertraut der Verbraucher? Welche Referenzen helfen Vertrauen zu bilden? Kann man mit Werbung wirklich Vertrauen aufbauen? Eine ausführliche Medienmitteilung, diverse Ergebnisse in Kurzform sowie ein paar Schaubilder als kostenfreier PDF-Download laden dazu ein, sich näher mit der kostenpflichtigen Studie und ihren Schlussfolgerungen zu beschäftigen.