Freitag, 19. Juli 2024
Deutsch Englisch

E-Commerce im Mittelstand gewinnt an Bedeutung

Frankfurt. (kfw) Der digitale Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen gewinnt im Mittelstand an Bedeutung. Im Jahr 2016 wurden 201 Milliarden Euro über E-Commerce erlöst, und damit rund 32 Prozent mehr als im Vorjahr. Etwa 780.000 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) nutzen bereits digitale Vertriebswege und erzielen damit im Durchschnitt fast ein Viertel ihrer Gesamtumsätze. Dabei nimmt auch die Zahl derjenigen Unternehmen zu, die ihre Umsätze ausschließlich über E-Commerce erzielen. Die Tendenz zeigt klar nach oben – nicht zuletzt da es sich um einen vergleichsweise jungen Vertriebskanal handelt. Dennoch spielt E-Commerce für die Gesamtumsätze des Mittelstands noch immer eine geringe Rolle. Das könnte sich künftig ändern, da die nachrückende Unternehmergeneration ihre Geschäftsmodelle deutlich stärker auf E-Commerce ausrichtet, heißt es im jüngsten «Volkswirtschaft Kompakt» der KfW Bankengruppe (PDF) unter dem Titel «E-Commerce im Mittelstand überschreitet 200 Milliarden Euro».