Sonntag, 25. Februar 2024
Deutsch Englisch

E-Government in Unternehmen: Deutschland weit hinten

Berlin. (bk) Deutsche Unternehmen liegen bei der Nutzung von E-Government-Angeboten weit hinten. 83 Prozent aller Firmen haben 2013 per Internet Daten und Informationen mit staatlichen Stellen ausgetauscht. 2010 waren es erst 67 Prozent. Trotz dieser Steigerung befindet sich Deutschland damit auf dem Stand von Ländern wie Griechenland, Ungarn oder Bulgarien. Im EU-Schnitt nutzen 88 Prozent aller Unternehmen E-Government-Angebote. Spitzenreiter sind Litauen und Finnland mit 99 respektive 97 Prozent der Unternehmen. In Frankreich liegt der Anteil bei 96, in Großbritannien bei 91 Prozent. Dies gab der Hightech-Verband Bitkom bekannt. Basis sind neue Zahlen von Eurostat. «Jedes sechste Unternehmen in Deutschland verzichtet komplett auf E-Government-Angebote, die zurückhaltende Nutzung kostet Wirtschaft und Staat Milliarden», heißt es aus Berlin. «Damit deutsche Unternehmen bei der E-Government-Nutzung weiter aufholen, sind Angebote nötig, die den Unternehmen echte Entlastungen bringen».

backnetz:eu