Donnerstag, 8. Dezember 2022
Deutsch Englisch
20160427-EDEKA

Edeka: Großbrand stellt Schäfer’s auf die Probe

Lehrte. (emh) Nur zwei Tage nach einem Großbrand bei Schäfer’s Brot- und Kuchen-Spezialitäten im Werk Lehrte können die angeschlossenen Bäckereifilialen und Einkaufsmärkte der Edeka Minden-Hannover wieder fast vollständig beliefert werden. «Dank der schnellen Reaktion und der guten Zusammenarbeit aller Abteilungen ist es uns gelungen, innerhalb kürzester Zeit eine zuverlässige und fast vollständige Belieferung wieder herzustellen», sagt Schäfer’s-Vertriebsgeschäftsführer Marius Lissai. Was war passiert?

Bei einem Großbrand im Werk Lehrte am frühen Morgen des 2. Weihnachtsfeiertags herrschte zunächst helle Aufregung. Auslöser war ein technischer Defekt an einer Transportanlage. Die Großbäcker gehen von einem Sachschaden in Millionenhöhe aus. Dank der umsichtigen Vorgehensweise der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der sehr guten Arbeit der Einsatzkräfte vor Ort konnte beim Großbrand die Produktionshalle schnell evakuiert werden. Auch bei den folgenden Löscharbeiten wurde keine Person verletzt, heißt es aus Lehrte. 225 Feuerwehrleute kämpften allerdings mehr als sechs Stunden, bis sie die Flammen unter Kontrolle hatten.

Die Produktion in Lehrte umfasst 14.000 Quadratmeter Werksfläche. 500 Mitarbeitende erzeugen hier an sieben Tagen in der Woche im Zwei- und Drei-Schichtssystem Brote, Brötchen sowie Feinbäckerei- und Konditorei-Artikel. Gutachter, Polizei und das Veterinäramt waren nach dem Brand schnell vor Ort und entschieden zügig, wann welche Produktionszweige wieder in Betrieb gehen können. Um die Versorgung der 210 von Lehrte aus belieferten Filialen und Einkaufsmärkte in Niedersachsen schnellstmöglich wieder vollständig herzustellen, verteilte Schäfer’s die Produktion auf die Werke Berlin, Teutschenthal und Porta Westfalica.

Als Folge des Brands kann die Schäfer’s-Expedition und -Logistik in Lehrte aktuell nicht genutzt werden. Im normalen Betrieb beliefern von hier aus täglich 56 LKW in Niedersachsen 210 Schäfer’s-Filialen und Edeka-Märkte. Deshalb hat Schäfer’s die Kommissionierung und Logistik vorübergehend nach Bad Fallingbostel in ein zurzeit nicht genutztes Edeka-Lager umgeleitet. Produktionsmitarbeiter aus Lehrte unterstützen zudem ihre Kollegen in den Werken Berlin, Teutschenthal und Porta Westfalica bei der dort jetzt erhöhten Backwaren-Produktion.

Auf diese Weise hat Schäfer’s Lehrte sehr schnell die Lieferfähigkeit fast vollständig wieder hergestellt. Die Werke Berlin, Teutschenthal und Porta Westfalica fangen die Kapazitäten ohne Qualitätsverlust auf. Die Reinigungs- und Sanierungsarbeiten in Lehrte sind in vollem Gang und: «Wir gehen davon aus, dass wir innerhalb der nächsten Wochen wieder die Expedition, die Konditorei und die Brötchenproduktion in Betrieb nehmen können. Inwieweit dies auch für die Brotproduktion gilt, ist aktuell noch nicht abzusehen», sagt Marius Lissai abschließend (Foto: edeka.de).

backnetz:eu
Nach oben