Donnerstag, 6. Oktober 2022
Deutsch Englisch
20160427-EDEKA

Edeka Minden: 200 Millionen Euro für Backwarensparte

Minden. (emh) In dieser Woche informierte die Regionalgesellschaft Edeka Minden-Hannover nicht nur über die Ergebnisse 2016, sondern auch über das laufende Geschäftsjahr 2017. Weitere Investitionen in eine dezentrale Logistik sowie die Neuausrichtung der Sparte Backwaren stehen dabei im Vordergrund, sind aber nicht die einzigen Baustellen.

Investitionen in dezentrale Logistik

Eine optimale Warenversorgung spart Zeit und Ressourcen. Aus diesem Grund investiert die Edeka Minden-Hannover erneut in Wiefelstede bei Oldenburg (Niedersachsen) und baut derzeit dort für mehr als 40 Millionen Euro ein zweites Zentrallager für ihr Trockensortiment. Der neue Anbau wird eine Grundfläche von 10.000 Quadratmetern umfassen. Ab Ende 2018 liefert Edeka 80 Prozent des gesamten Warenvolumens aus den jeweiligen Regionallägern und 20 Prozent kommen dann aus den Trockensortiment-Zentrallägern in Osterweddingen bei Magdeburg (Sachsen- Anhalt) und neu aus Wiefelstede für das westliche respektive für das östliche Absatzgebiet.

20170512-EDEKA-MH-01

Neuausrichtung der Bachwarensparte

Im Rahmen der Neuausrichtung ihrer Bachwarensparte ging die Edeka Minden- Hannover 2016 den nächsten Schritt: Im zweiten Quartal 2016 begann der Neubau des größten und modernsten Produktionsstandortes für Schäfer’s-Backwaren in Osterweddingen. Ab Mitte 2017 wird dort die gesamte Brötchenproduktion gebündelt. «Wir wollen Frischebäcker Nummer 1 in unserem Absatzgebiet werden. Mit unserem schon bestehenden und dem neuen Produktionswerk am Standort Osterweddingen schaffen wird dafür optimale Voraussetzungen», erläutert Vorstand Stephan Wohler. Der Brand im Schäfer’s Werk in Lehrte am 2. Weihnachtstag 2016 wirft den Zeitplan der Neuausrichtung nicht zurück. Aktuell laufen dort die Sanierungsarbeiten auf Hochtouren. Ende 2017 soll die Brot-Produktion am Standort Lehrte in Teilen wieder aufgenommen werden. Für die zukunftsgerichtete Neuaufstellung der Sparte Backwaren investiert die Edeka Minden-Hannover insgesamt rund 200 Millionen Euro.

20170512-EDEKA-MH-02

Jahresmotto 2016 «Einfach finden, Kunden binden»

Die Edeka Minden-Hannover legte 2016 in ihrer Vertriebsarbeit unter anderem den Schwerpunkt auf das Category Management unter dem Motto: «Einfach finden, Kunden binden». Mehr als 6.500 Regale in 18 verschieden Sortimentskategorien wurden in den Märkten zur noch attraktiveren Warenpräsentation und optimierten Platzierung umgebaut. «Nachweislich hat sich damit die Zufriedenheit der Verbraucher weiter erhöht, was wiederum im Einzelhandel den Umsatz und Ertrag steigerte. Die Sortimentsoptimierung vor Ort in den Märkten werden wir kontinuierlich weiter ausbauen», sagt Vorstandssprecher Mark Rosenkranz.

20170512-EDEKA-MH-03

Edeka Minden-Hannover – Ausbilder Nummer 1

1.061 neue Auszubildende haben im Sommer 2016 den Grundstein für ihre berufliche Zukunft bei der Edeka Minden-Hannover gelegt, 981 davon im Einzelhandel. Das sind sieben Prozent mehr als im Vorjahr. Damit untermauert der Unternehmensverbund den nach wie vor hohen Stellenwert einer qualifizierten beruflichen Erstausbildung. Das Qualitätsprädikat «Zertifizierter Ausbildungsbetrieb» nach bundesweit einheitlichen Standards unterstreicht diesen hohen Anspruch und macht ihn nach außen sichtbar. Bis zum Jahresende wurden bereits 92 Märkte im Geschäftsgebiet der Edeka Minden-Hannover durch die Zentralstelle der Berufsbildung (ZBB) zertifiziert.

20170512-EDEKA-MH-04

Zusammen mit den unternehmenseigenen Produktionsbetrieben für Fleisch-, Wurst- und Backwaren, der Logistik und dem Verwaltungsbereich deckt die Edeka Minden-Hannover ein breites Spektrum an Möglichkeiten der beruflichen Erstausbildung ab. Insgesamt werden 24 verschiedene Berufsbilder angeboten. Kontinuierliche Nachwuchsförderung hat für Edeka einen hohen Stellenwert. Bei der «Bestenehrung 2016» konnten 55 Azubis ihren Abschluss mit «sehr gut» feiern. «Engagierten Nachwuchskräften bieten sich bei uns hervorragende Entwicklungschancen, bis hin zum Aufbau einer eigenen Existenz als selbstständige Kauffrau oder selbstständiger Kaufmann. Unsere begleitenden Förderprogramme und Weiterbildungsangebote im Anschluss an die Lehrzeit sorgen für gute Berufsaussichten», sagt Vorstand Ulf-U. Plath (Fotos: Edeka Minden-Hannover).

backnetz:eu
Nach oben