Samstag, 23. Januar 2021
Deutsch Englisch
20170428-BURGER-GRILL

Edelburger: Peter Pane setzt Expansionskurs fort

Lübeck. (pgs) Peter Pane bleibt auf Expansionskurs und plant für 2017, sechs weitere Restaurants zu eröffnen. «Unser Ziel ist, bis Ende des Jahres insgesamt 24 Restaurants zu betreiben und einen Nettojahresumsatz von rund 44 Millionen Euro zu erzielen», sagt Geschäftsführer und Inhaber Patrick Junge.

Mit einem Umsatzplus von 31,2 Millionen Euro liegt das Burgergrill-und-Bar-Konzept – nach McDonalds und Burger King – auf Platz drei der Liste der größten Umsatzgewinner der Unternehmen in der deutschen Gastronomie 2016 im Vergleich zum Vorjahr, heißt es in einer Mitteilung der Paniceus Gastro Systemzentrale aus Lübeck. Mehr als 800 Mitarbeitende sind heute bei Peter Pane in Hamburg und Berlin sowie in neun weiteren Städten Norddeutschlands beschäftigt.

Neben den 17 Edelburger-Restaurants «Peter Pane Burger-Grill + Bar» eröffnete Paniceus 2016 in Hamburg einen Hot Dog-Spezialitäten-Grill nach dem gleichen Konzept. In diesem Frühjahr soll unter dem Markennamen «Hook Dogs Grilled Dogs and Shakes» jeweils ein weiteres Restaurant mit Premium-Hot-Dogs in Hamburg und in Lübeck entstehen.

Hauptmarke des Unternehmens bleibt aber Peter Pane: «Wir werden als Systemgastgeber weiterhin organisch wachsen – mit Restaurants in eigener Regie und durch Kooperationen mit Partnern», kündigt Junge an. Geplant sei auch die Erschließung weiterer neuer Standorte. So werde in Leipzig das erste Peter Pane-Restaurant in der zweiten Jahreshälfte eröffnet (Foto: pixabay.com).