Montag, 2. August 2021
Deutsch Englisch

Eisold: Cafe Toscana hat einen neuen Betreiber

Radeberg. (bbl / eb) Die Sanierung der Bäckerei- und Konditorei Eisold (Eisold KG) nähert sich dem Abschluss. Der vom Insolvenzverwalter Dr. Christian Heintze vorgelegte Insolvenzplan für die über Dresden hinaus bekannte Bäckerei und Konditorei klammerte zunächst das traditionsreiche Café Toscana aus. Dr. Heintze hat sich weiterhin intensiv um eine Lösung für die Dresdner Institution bemüht und diese nun gefunden: Neuer Betreiber ist ab dem 01. Juli 2021 die neu gegründete Eisold GenussManufaktur GmbH mit ihrem Geschäftsführer Clemens Eisold. Er wird das Café dann in 3. Generation weiterbetreiben. Dazu übernimmt er neun Mitarbeiter aus der Eisold KG, die bereits zuvor für das Café gearbeitet hatten. Die Backwaren wird er weiterhin aus der Bäckerei und Konditorei Eisold beziehen. Zudem wird im Café Toscana eine neue hauseigene Patisserie eingerichtet. Clemens Eisold strebt eine vermehrte Eigenherstellung seiner Konditoreiwaren an und setzt bei seinen Dresdner Spezialitäten dabei den Schwerpunkt auf Exklusivität und Frische.

Infolge der Corona-Pandemie fand zuletzt im Café nur ein Außerhausverkauf statt. Zum 01. Juli 2021 wird auch der Café-Betrieb wieder mit den begehrten Torten und Kuchen aufgenommen. «Ich freue mich sehr, das bei den Dresdnern so beliebte Café fortführen und auf diese Weise an die Tradition meiner Familie anknüpfen zu können,» betont Clemens Eisold.

«Wir konnten den Geschäftsbetrieb und die Arbeitsplätze trotz der erschwerten Bedingungen in der Pandemie zwei Jahre lang aufrechterhalten und jetzt kommt das Verfahren zu einem guten Abschluss für alle Beteiligten.» kommentiert Insolvenzverwalter Christian Heintze, der zuvor schwierige Verhandlungen mit verschiedenen Interessenten und dem Vermieter führte.

Mit der Annahme des Insolvenzplanes durch die Gläubiger werden die Produktion von Eisold in Radeberg ebenso wie die zehn Filial-Standorte und die zwei Cafés (das Café Uniklinik und das Café am Fetscherplatz) fortgeführt. Für das Café Toscana wurde eine separate Lösung gesucht und nunmehr auch gefunden.

Das ursprünglich familiengeführte Unternehmen Eisold mit Sitz in Radeberg bei Dresden ist eine bekannte Bäckerei und Konditorei mit nunmehr zehn Filialen in Dresden und Umgebung sowie zwei Cafés. Der 1953 gegründete Betrieb beschäftigt noch 105 Mitarbeiter. Am 31. Mai 2019 war das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Eisold KG eröffnet worden, nachdem das Gericht am 23. April 2019 die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet hatte. Zum Insolvenzverwalter wurde Dr. Christian Heintze von BBL Brockdorff + Partner bestellt.

Weitere Berichte in diesem Zusammenhang: