Mittwoch, 7. Dezember 2022
Deutsch Englisch

Entführung: Bangen um Bernd das Brot

Erfurt. (wib) Bernd das Brot, der nahe dem Rathaus der thüringischen Landeshauptstadt stets verdrossen aufs Pflaster starrte, ist von Sympathisanten der Erfurter Hausbesetzerszene entführt worden. Bernds Vater Thomas Krappweis appellierte jetzt an die Entführer, die TV-Kultfigur wieder freizulassen. Das aus dem Kinderkanal bekannte depressive Kastenbrot habe schon genug zu leiden, sagte er der «Süddeutschen Zeitung». Unbekannte hatten die zwei Meter große, 125 Kilo schwere Kunststofffigur in der Nacht zu Mittwoch abgeschraubt. Im Internet tauchte kurz darauf ein Bekennervideo auf, das Bernd als Geisel von durch Räumung bedrohte Hausbesetzer zeigte. Das jetzt gesperrte Video habe offenbar ein Fan des Kastenbrots produziert, mutmaßt die Erfurter Polizei. Vielleicht sympathisierten die Hausbesetzer mit dem Brot und hofften, dass dies auf Gegenseitigkeit beruhe. Schließlich habe sich jeder «schon mal gefühlt wie Bernd. Unter Druck gesetzt. In die Ecke gestellt. Missachtet». Allerdings sympathisiere Bernd vorrangig mit sich selbst, sagte Krappweis. Jedenfalls hofft jetzt ganz Erfurt, dass Bernd bald wieder nach hause kommt (Foto: Youtube).

backnetz:eu
Nach oben