Dienstag, 18. Juni 2024
Deutsch Englisch

Ernährungsindustrie: stagniert bei Export und Verkaufspreisen

Berlin. (bve) Die Ernährungsindustrie erwirtschaftete im Juli 2014 rund 14,9 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr sank der Branchenumsatz damit wertmäßig und – aufgrund stagnierender Verkaufspreise im Inland sowie sinkender Preise für Lebensmittelexporte – auch mengenmäßig um 1,2 Prozent. Noch deutlicher fiel der Umsatzrückgang im Exportgeschäft aus, mit Lebensmittelausfuhren im Wert von 4,4 Milliarden Euro lag der Juli 2014 um 2,7 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahrs. Trotz der mäßigen Umsatzentwicklung im Juli 2014 ließ ein anhaltender Konjunkturoptimismus bei den Herstellern die Produktionsleistung in der Lebensmittelverarbeitung weiter steigen, der kalender- und saisonbereinigte Produktionsindex erhöhte sich um 0,6 Prozent im Vorjahresvergleich, schreibt die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE).