Samstag, 18. September 2021
Deutsch Englisch

Ernährungsindustrie: Wo ist der Reset-Knopf?

Berlin. (bve) «Den» Reset-Knopf für einen Neustart gibt es nicht. Dennoch ist die Vorstellung der Berliner Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie (BVE) ganz verlockend, im übertragenen Sinn die Partitionen zu prüfen, das Betriebssystem zu entrümpeln, Treiber zu aktualisieren und vor allem Netzwerke zu synchronisieren. So lassen sich die Forderungen des Verbands zusammenfassen, die er mit Blick auf den bekannten Innovationsstau und die kommende Bundestagswahl an die Politik stellt:

Deutschland müsse als Standort für die Lebensmittelproduktion wieder fit gemacht werden. Das Land brauche Wirtschaftswachstum, das Wertschöpfung ermöglicht. Deutschland müsse Innovation und Technologie als Schlüssel für mehr Nachhaltigkeit begreifen. Statt auf nationale Alleingänge sollte das Land auf europäische Harmonisierung setzen. Bei den bevorstehenden Bundestagswahlen würden wichtige Weichen gestellt. Die nächste Bundesregierung müsse die Grundlagen für eine zukunftsfähige, nachhaltige und gleichwohl profitable Nahrungsmittelindustrie schaffen. Die BVE hat dafür einen Katalog mit ihren wichtigsten Forderungen aufgestellt, die der Branche jene Wachstumsimpulse geben sollen, die für einen kraftvollen Neustart aus BVE-Sicht essentiell sind. Details siehe Deutschland neu starten.