Home > Markt + Unternehmen > Erwartungsgemäß: Das Bäckerhandwerk in Zahlen

Erwartungsgemäß: Das Bäckerhandwerk in Zahlen

20190514-BAECKER

Berlin. (zv / eb) «Das Bäckerjahr 2018 in ausgesuchten Zahlen» hieß ein Beitrag in der 17. Kalenderwoche an dieser Stelle. Den möchten wir um folgende Tabelle aus der Feder des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks (ZV) ergänzen. Das Bäckerhandwerk sei beliebt wie nie, hatten wir in der 17. KW gelesen. Der Umsatz der handwerklichen Betriebe habe um 1,1 Prozent auf 14,67 Milliarden Euro zugenommen. Allerdings hat allein schon die Inflationsrate 2018 bei 1,8 Prozent gelegen – was das nominale Plus auf ein reales Minus von 0,7 Prozent drückt. Noch dazu war das Erwirtschaften des Gesamtbetrags mit plus 2,01 Prozent Mehrarbeit verbunden oder insgesamt 1.068 Millionen Besuchen respektive Bons (Grafik: ZV).

2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
Betriebe(1) 14’170 13’666 13’171 12’611 12’155 11’737 11’347 10’926
Beschäftigte 292’400 290’000 283’800 277’200 275’200 273’400 273’700 270’400
davon Auszubildende 29’808 26’535 23’067 20’540 18’811 17’874 17’301 16’018
Gesamtumsatz in MilliardenEUR(2) 13,35 13,15 13,18 13,52 13,99 14,29 14,48 14,67
Ø Mitarbeitende je Betrieb 20,6 21,2 21,5 22,0 22,6 23,3 24,1 24,7
Ø Umsatz je Betrieb in TEUR 942 962 1’001 1’072 1’151 1’218 1’276 1’343

Quelle: Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks, Berlin, 2019
(1)Stand: jeweils zum 31.12. (Handwerksrolle)
(2)Ohne Mehrwertsteuer

20190512-BAE-UMSATZ-ZV-2018.