Freitag, 14. Mai 2021
Deutsch Englisch

Fazer: eröffnet virtuelle Street Food Kette

Helsinki / FI. (fg) Fazer Finnland und Foodora eröffnen eine virtuelle Restaurantkette auf der Foodora-Plattform, die Bestellungen und Lieferungen ermöglicht. Die virtuelle Restaurantkette bietet Gerichte an, die auf der Fazer Street Food Produktfamilie basieren. Verbraucher können die Bestellungen über die Plattform aufgeben, und die virtuellen Restaurants werden von den Foodora-Partner-Restaurants betrieben. Zunächst ist der Service im Großraum Helsinki verfügbar, bis Ende des Jahres soll er auf ganz Finnland ausgeweitet werden.

Essen nach Hause zu bestellen ist seit Jahren ein schnell wachsender Trend, und die Koronavirus-Pandemie hat ihn europaweit noch populärer gemacht. Fazer Street Food ist die erste virtuelle Restaurantkette in Finnland, die nach einer bekannten Verbrauchermarke benannt ist.

Die Speisekarte des virtuellen Restaurants basiert auf der Fazer Street Food Produktfamilie. Sie umfasst eine Vielzahl von Burger- und Hot-Dog-Gerichten, die von Fazer und Foodora kreiert wurden. Die Gerichte werden von den Partnerrestaurants des Lieferdienstes zubereitet. Aktuell lassen sich Fazer Street Food Gerichte im Großraum Helsinki und Hyvinkää bestellen. Der Betrieb wird sukzessive auf neue Standorte ausgeweitet.

«Verschiedene Straßenküchen und Food Trucks sind in den letzten Jahren sehr populär geworden. Hochwertige, einfallsreiche Burger liegen seit einiger Zeit im Trend und es gibt interessante neue Angebote, wie zum Beispiel Gourmet-Hotdogs, auf dem Markt. Durch die neuen virtuellen Restaurants, die jetzt eröffnet werden, wird die Fazer Street Food Produktfamilie auch außerhalb der heimischen Küchen mehr Präsenz zeigen. Durch die Bestellung über Foodora bekommt der Verbraucher im Restaurant zubereitete, qualitativ hochwertige Street-Food-Erlebnisse einfach nach Hause oder an den Arbeitsplatz geliefert», sagt Noora Pöyhönen, Vice President, Marketing and Portfolio, Fazer Bakery Finland.

Verbraucher haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse und Situationen, geht es um Essen und Trinken geht. Viele Restaurants haben ihr Angebot angepasst, um besser für Lieferungen nach Hause geeignet zu sein. Das virtuelle Restaurantkonzept hat den Partner-Restaurants von Foodora geholfen, ihr Angebot zu erweitern, ohne dass die ursprünglichen Konzepte der Restaurants geändert werden mussten. «Als digitaler Essensbestelldienst hat Foodora einen ausgezeichneten Einblick in das, was die Finnen im Moment gerne essen. Die zunehmende Beliebtheit von Lieferungen nach Hause hat dazu geführt, dass die Verbraucher eine möglichst große Auswahl an Gerichten erwarten, was die Popularität von virtuellen Restaurants erhöht hat. Fazer ist eine bekannte, vertraute und beliebte Marke in Finnland, und wir glauben, dass wir durch die Kombination unserer Stärken ein Restaurantkonzept geschaffen haben, das dem finnischen Geschmack entspricht. Wir sind sehr begeistert von dieser Zusammenarbeit», sagt Anna Lumme, Foodoras Head of Concepts, Kitchens + Partnerships (Foto: Fazer Finnland).